Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rentner kracht in Tiergeschäft
Mehr Welt Panorama Rentner kracht in Tiergeschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 02.02.2015
Ein Auto des 79-Jährigen steckt in Bremen im Schaufenster eines Zoogeschäftes, nachdem der Fahrer nach Polizeiangaben Gas und Bremse verwechselte. Quelle: dpa
Bremen

Die Tiere der Bremer Zoohandlung seien nicht zuschaden gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der 79-Jährige hatte am Sonntag auf dem Parkplatz des Geschäfts anhalten wollen. Dabei verwechselte er das Gaspedal des Automatikwagens mit der Bremse. Das Auto krachte durch das Schaufenster und blieb im Laden stehen.

Die Polizei musste den Fahrer aus dem Auto befreien. Ein Alkoholtest ergab 0,4 Promille. Deshalb nahmen die Beamten den Mann zum Bluttest auf die Wache mit. Sie beschlagnahmten seinen Führerschein. Der Rentner wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Dass Autofahrer Gas und Bremse verwechseln, kommt nach Angaben des Polizeisprechers immer wieder mal vor - vor allem bei einem Automatikgetriebe bestehe die Gefahr.

dpa

Nach einem tödlichen Polizeieinsatz am Sonntag drängt die Gewerkschaft der Polizei in Niedersachsen auf die Einführung von Elektroschockpistolen. Ein Mann war beim Angriff auf einen Beamten erschossen worden. "Mit einem Taser hätte der Angriff wahrscheinlich abgewehrt werden können", heißt es bei der Gewerkschaft.

02.02.2015
Panorama 300.000-fache Beihilfe zu Mord - 93-Jähriger wegen NS-Verbrechen vor Gericht

Wegen Beihilfe zu Mord in mindestens 300.000 Fällen muss sich ein 93 Jahre alter früherer Freiwilliger der Waffen-SS in Kürze vor Gericht verantworten. Durch seine Arbeit soll er das systematische Morden in Auschwitz unterstützt haben. Das Verfahren vor dem Landgericht Lüneburg beginnt am 21. April.

02.02.2015

Kurz vor dem dritten Todestag der Sängerin Whitney Houston ist deren einzige Tochter Bobbi Kristina Brown (21) leblos in einer Badewanne aufgefunden worden. Wie der US-Fernsehsender CNN am Sonnabend unter Berufung auf die Polizei berichtete, wird Brown in einem Krankenhaus in ein künstliches Koma versetzt.

02.02.2015