Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Prozess wegen Mordes an 69-Jährigem auf Ferieninsel hat begonnen
Mehr Welt Panorama Prozess wegen Mordes an 69-Jährigem auf Ferieninsel hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 06.07.2010

Ein Mord auf der Ferieninsel Norderney hatte im Winter bundesweit für Aufsehen gesorgt. Kinder fanden damals die Leiche eines 69-Jährigen beim Spielen im Wald. Der Mann war brutal zusammengeschlagen und misshandelt worden. Vor dem Landgericht Aurich müssen sich seit Dienstag zwei 22 und 24 Jahre alte Männer dafür verantworten. „Sie haben getötet, um eine andere Straftat zu verdecken“, warf Staatsanwältin Annette Hüfner den Angeklagten zum Prozessbeginn vor.

Die beiden Angeklagten hätten sich mit dem Geschäftsführer eines Gastronomiebetriebs am Abend des 11. Januar in dessen Wohnung gestritten. „Sie haben ihn in den Schwitzkasten genommen und ihm mit einer Haarschneidemaschine den Kopf rasiert und versucht, ein Ohr abzuschneiden“, sagte Hüfner. Dann habe einer der beiden mit einem schweren Glasaschenbecher dem Mann auf den Kopf geschlagen. Um diese Taten zu verdecken, hätten sie gemeinsam die Idee gehabt, ihn zu töten.

„Sie führten den Geschädigten in den Wald und schlugen ihn mit einem Vorschlaghammer“, sagte Hüfner. „Und sie trieben ihn über einen Stacheldrahtzaun.“ Als das Opfer am Boden lag, attackierten sie den Mann mit Fußtritten. „Außerdem fügten sie dem Geschädigten 31 überwiegend oberflächliche Stichverletzungen zu.“ Anschließend hätten sie den 69-Jährigen mit Schnee und Laub verdeckt. Das Opfer erlitt nach Angaben der Staatsanwältin Rippenbrücke, Schädelverletzungen und Hämatome. „Der instabile Brustkorb führte dann zum Erstickungstod.“

Die beiden Verdächtigen waren nach der Tat von der Insel geflüchtet und wurden am 15. Januar auf dem Festland festgenommen. Beide sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Der 22-Jährige hatte bei seiner Festnahme die Tat zugegeben. Sein Komplize will sich an nichts erinnern können, weil er betrunkenen gewesen sei. Beide Männer hatten zeitweise für den Gastronomiebetrieb des 69-Jährigen gearbeitet.

Das Gericht hat für den Prozess bis Ende August elf weitere Verhandlungstermine anberaumt. Die Kammer ließ zum Auftakt nur die Anklageschrift verlesen. Da der Sachverständige noch in Urlaub sei, gebe es keine Fragen zur Sache, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Gronewold. Nächster Verhandlungstermin ist der 20. Juli.

dpa

Nach einem Auffahrunfall auf der A2 bei Bad Eilsen (Landkreis Schaumburg) am Dienstag musste die Autobahn Richtung Dortmund für eine Stunde gesperrt werden, danach wurden die Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

06.07.2010

Der US-Bundesstaat Texas könnte ebenfalls von der Ölpest im Golf von Mexiko betroffen sein. Dem US-Sender CNN zufolge sollen Ölklumpen an der texanischen Küste angespült worden sein. Tests im Labor sollen nun zeigen, ob das Öl tatsächlich aus dem Leck stammt.

06.07.2010

Ein massiver Stromausfall hat Königin Elizabeth II und Prinz Philip zum Abschluss ihres Kanadabesuches vorübergehend in Dunkelheit gehüllt. Nach Angaben der „Globe and Mail“ brach die Stromversorgung in weiten Teilen von Toronto durch den Brand eines Transformer zusammen.

06.07.2010