Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama William feiert mit Merkel – aber ohne Kate
Mehr Welt Panorama William feiert mit Merkel – aber ohne Kate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 23.08.2016
NRW-Gründungsfeier: Am Dienstagabend würdigten Prinz William und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor rund 1500 Gästen die Geschichte Nordrhein-Westfalens bei einem Festakt. Quelle: Ina Fassbender/dpa
Düsseldorf

Mit einem großen Festakt hat Nordrhein-Westfalen am Dienstagabend die Gründung des Bundeslandes vor 70 Jahren gefeiert. Auf Einladung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Landtagspräsidentin Carina Gödecke (SPD) waren mehr als 1.300 Gäste in die Düsseldorfer Tonhalle gekommen. Unter den Ehrengästen war neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) auch der britische Prinz William.

Das Land Nordrhein-Westfalen war am 23. August 1946 durch eine Verordnung der britischen Militärregierung entstanden. Es setzte sich zunächst aus dem nördlichen Teil der preußischen Rheinprovinz sowie der preußischen Provinz Westfalen zusammen, am 21. Januar 1947 wurde auch das Land Lippe eingegliedert.

Ministerpräsidentin Kraft dankte Prinz William in ihrer Festrede für die damalige Entscheidung. Es sei "der klugen Gründung durch die Briten zu verdanken, dass Nordrhein-Westfalen sich von Anfang an als ein starkes, wandlungsfähiges Land erwiesen hat", sagte sie.

Nach der offiziellen Feier laden Landesregierung und die Stadt Düsseldorf am Wochenende zum dreitägigen Bürgerfest an den Rhein.

dpa/RND

Panorama Ungewöhnlicher Fall in Indien - Ärzte finden 40 Messer im Bauch eines Mannes

Ein Mann klagt über Bauschmerzen, die Ärzte vermuten einen Tumor. Aber als sie den Patienten aufschneiden, finden sie etwas anderes: 40 Messer, die der 42-Jährige heruntergeschluckt hat.

23.08.2016

In Japan soll ein Vater seinen zwölf Jahre alten Sohn erstochen haben – wegen mangelnden Lerneifers. Im Streit über eine Aufnahmeprüfung für eine Privatschule geriet der Mann offenbar in Rage – und griff zum Messer.

23.08.2016
Panorama Im Garten auf Nest gestoßen - 78-Jähriger stirbt nach Wespenstichen

Nach Wespenstichen ist ein 78 Jahre alter Mann in Bremen gestorben. Bei Gartenarbeiten hatte er ein Erdwespennest gefunden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. "Der Insektenschwarm wurde sofort aggressiv. Die Wespen griffen seine Ehefrau und ihn an und stachen mehrmals zu", hieß es. 

23.08.2016