Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Prinz Philip feiert im Krankenhaus
Mehr Welt Panorama Prinz Philip feiert im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 10.06.2013
Prinz Philip musste seinen Geburtstag am Montag im Krankenhaus verbringen. Quelle: dpa
London

Prinz Philip, seit mehr als 65 Jahren Ehemann von Queen Elizabeth II., hat seinen 92. Geburtstag am Montag im Krankenhaus verbracht. Der Prinzgemahl erholt sich in der Londoner Klinik derzeit von einem diagnostischen Eingriff am Unterleib. Die Ergebnisse der Operation würden nun untersucht, hieß es vom Buckingham Palast unmittelbar nach dem Eingriff am Freitag. Um welche Art von Beschwerden es sich genau handelt, wurde nicht bekannt. In britischen Medien wurde gemutmaßt, dass Philip zum Geburtstag Besuch von seiner Frau erhalten werde. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Philip hatte in den vergangenen eineinhalb Jahren mehrfach Zeit in Kliniken verbringen müssen. Zwischendurch aber nahm er seine Verpflichtungen an der Seite von Elizabeth II. wahr und wirkte dabei für sein Alter außergewöhnlich fit. Bereits vor einem Jahr hatte es so ausgesehen, als ob er seinen Geburtstag im Krankenhaus verbringen müsse. Dort war er nach den verregneten Feiern zum 60. Thronjubiläum der Queen wegen einer Blasenentzündung eingeliefert worden. Kurz vor seinem Ehrentag wurde er aber entlassen.

Am Montag erklangen in London und Edinburgh - Philip trägt den Titel Herzog von Edinburgh - dennoch die traditionellen Salutschüsse zu seinem Geburtstag. Der britische Premierminister David Cameron gratulierte dem 92-Jährigen per Internetdienst Twitter: „Ich wünsche dem Herzog von Edinburgh, der sich heute im Krankenhaus weiter erholt, einen sehr schönen 92. Geburtstag.“

Philip war am vergangenen Donnerstag nach einem Fest im Garten des Buckingham Palastes in eine Londoner Klinik gegangen. Er wurde nicht mit einem Notarztwagen eingeliefert, der Aufenthalt schien geplant zu sein. Am Freitag unterzog er sich einem Eingriff am Unterleib. Anschließend hatte der Palast mitgeteilt, alles sei gut gelaufen und dem Herzog gehe es gut. Seitdem gab es keine weiteren Mitteilungen. Er soll bis zu zwei Wochen im Krankenhaus bleiben.

dpa

Panorama Stephan Weil besucht Hochwassergebiet - „Für Entwarnung gibt es keinen Grund“

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Montag die niedersächsische Hochwasserregion an der Elbe besucht. Das Landesoberhaupt schaute sich mehrere Krisenorte wie etwa die vom Hochwasser bedrohte Stadt Hitzacker an. HAZ-Reporter Christian Link ist vor Ort und berichtet aus dem Hochwassergebiet.

10.06.2013
Panorama Reisende stoppen Bus in letzter Minute - Busfahrer bricht bei voller Fahrt zusammen

42 Insassen eines Reisebusses sind auf der A7 bei Hildesheim nur knapp einem schweren Unfall entkommen. Bei voller Fahrt war der Fahrer ohnmächtig zusammengebrochen, zwei der Insassen übernahmen geistesgegenwärtig das Steuer und stoppten den Bus.

10.06.2013
Panorama Evakuierung im Nordpolarmeer - Atom-Eisbrecher soll 16 Forscher retten

Ein atomgetriebener russischer Eisbrecher ist zur dringenden Rettung von 16 Forschern bei einer zerbrechenden Eisscholle im Nordpolarmeer eingetroffen. Die „Jamal“ habe die Station SP-40 vor der kanadischen Küste nach rund einwöchiger Fahrt erreicht, sagte Jekaterina Ananjewa von der Gesellschaft Atomflot am Montag der Agentur Interfax.

10.06.2013