Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizisten erschießen "versehentlich" fünffache Mutter
Mehr Welt Panorama Polizisten erschießen "versehentlich" fünffache Mutter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 27.12.2015
Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze hatten in den USA in den vergangenen Monaten wiederholt für Empörung und Aufruhr in der afroamerikanischen Bevölkerung gesorgt. Quelle: dpa/Symbolfoto
Chicago

Eines der Opfer, eine 55-Jährige, sei "versehentlich getroffen worden und tragischerweise gestorben". Laut Zeitungsberichten handelte es sich bei den Opfern um zwei Schwarze, einen 19-jährigen Ingenieursstudenten und eine fünffache Mutter. Laut der "Chicago Tribune" litt der 19-Jährige unter psychischen Problemen und hatte seinen Vater mit einem Baseballschläger bedroht. Dieser habe die Polizei alarmiert und die Nachbarin gebeten, auf die Beamten zu warten. Bei einem weiteren Einsatz am gleichen Tag erschossen Polizisten nach Polizeiangaben einen bewaffneten Mann, nachdem sie wegen eines "Angriffs" alarmiert worden waren.

Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze hatten in den USA in den vergangenen Monaten wiederholt für Empörung und Aufruhr in der afroamerikanischen Bevölkerung gesorgt. Ende November hatten die Behörden von Chicago ein Video vom Oktober 2014 veröffentlicht auf dem zu sehen ist, wie ein weißer Polizist einen schwarzen 17-Jährigen mit 16 Schüssen niederstreckte. Tausende Menschen waren daraufhin auf die Straße gegangen, um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. Das US-Justizministerium leitete Ermittlungen wegen möglicher systematischer Bürgerrechtsverletzungen durch Chicagos Polizei ein, der Polizeichef der Stadt wurde entlassen.

Ein britisches Pärchen hat in diesem Jahr ein besonderes Weihnachtsgeschenk von Stammzellforschern in Südkorea erhalten: einen geklonten Boxer-Welpen. Günstig war das "Geschenk" allerdings nicht.

27.12.2015

Eine 72 Jahre alte Frau ist bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Lehre im Kreis Helmstedt ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte, hatten Nachbarn den Brand in der Wohnung am Abend des ersten Weihnachtstages entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

27.12.2015

Blut an den Wänden, Scherben auf dem Boden, verrückte Möbel: Ein vermutlich verletztes Wildschwein hat in Haste im Landkreis Schaumburg eine Wohnung verwüstet. Auf dem Schaden bleiben die Eigentümer wohl sitzen. Ob das verletzte Tier gefunden wurde, ist nicht bekannt.

27.12.2015