Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Tote Frauen: Polizei spricht von Beziehungstat
Mehr Welt Panorama Tote Frauen: Polizei spricht von Beziehungstat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 02.08.2016
Das Gebäude, in dem zwei tote Frauen gefunden wurden, wird untersucht. Quelle: dpa
Goslar

Die am Montag im Landkreis Goslar entdeckten Toten sind identifiziert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig handelt es sich bei den beiden Toten, die nach einem Brand in einem Haus im Goslarer Ortsteil Oker entdeckt wurden, um zwei nicht verwandte 54 und 60 Jahre alte Frauen.

Die beiden tot aufgefundenen Frauen sind vermutlich Opfer einer Beziehungstat geworden. Nach Informationen der Deutschen Presseagentur hat eine der Frauen wahrscheinlich zunächst die andere und dann sich selbst getötet. Die Polizei machte zu den Todesursachen am Dienstag zunächst keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte zuvor berichtet, dass die Toten 54 und 60 Jahre alt sind. Hinweise auf einen Überfall oder einen Einbruch gebe es nicht. 

Die Polizei machte zu den Todesursachen am Dienstag zunächst keine Angaben. Die Obduktion war am Mittag noch nicht abgeschlossen. Die Leichen waren am Montag nach einem Brand in einem Ladenlokal gefunden worden. Der Fall eines ebenfalls am Montag im benachbarten Harlingerode entdeckten Toten stehe nicht im Zusammenhang mit dem Tod der Frauen, sagte der Polizeisprecher. Der 61-Jährige aus Bad Harzburg sei vermutlich eines natürlichen Todes gestorben.. 

dpa/kad

Ein 23-Jähriger hat in Cloppenburg auf offener Straße mit einer Pistole geschossen. Der Mann hatte sich am Montagabend mit seinen Mitbewohnern gestritten und war daraufhin in ein Waldstück gelaufen, um die Pistole, die er dort versteckt hatte, zu holen. Er wurde von der Polizei überwältigt, verletzt wurde niemand.

01.08.2016
Panorama Triathlet Schramm zum Tod seines Sohnes - "Ich springe nachts über die Friedhofsmauer"

Im vergangenen Januar hatte Profi-Triathlet Till Schramm völlig unerwartet seinen damals dreijährigen Sohn Henry verloren. Nun hat der Vater eines weiteren Sohnes erstmals ungewöhnlich offen über den Unfalltod seines Kindes gesprochen.

02.08.2016

Es ist eine Geschichte, die rührender kaum sein könnte. Swift Myers leidet seit der siebten Klasse an Knochenkrebs. Seine Ärzte geben ihm kaum Überlebenschancen, doch der Teenie gibt nicht auf. Als der Schüler nach 10 Tagen aus dem Koma erwachte, hielt er als erstes um die Hand seiner Freundin Abbi an.

01.08.2016