Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vanille-Eis oft ohne echte Vanille hergestellt
Mehr Welt Panorama Vanille-Eis oft ohne echte Vanille hergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 18.07.2017
Laut Gesetz darf für ein Vanille-Eis ausschließlich echte Vanille für den Geschmack verwendet werden. Quelle: dpa
Hannover

Laut Gesetz darf für ein Vanille-Eis jedoch ausschließlich echte Vanille für den Geschmack verwendet werden, wie das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) am Dienstag in Oldenburg mitteilte. Sonst ist es lediglich ein „Eis mit Vanillegeschmack“. Jede andere Bezeichnung sei zumindest „irreführend“. Die Kontrolleure nahmen ihre Proben je zur Hälfte bei Eisdielen und aus den Tiefkühltruhen von Supermärkten in ganz Niedersachsen.

Bei den Untersuchungen fanden die Experten unter anderem synthetisch hergestellte Aromen und Aromastoffe, die nicht in natürlicher Vanille enthalten sind. Echte Vanille ist dem Laves zufolge eines der beliebtesten und teuersten Gewürze der Welt. Die in den Tropen beheimatete Vanillepflanze ist ein Orchideengewächs. Ihre noch unreif geernteten, fermentierten und getrockneten Schoten enthalten das für das Vanillearoma wichtige Vanillin. Sein hoher Preis und die steigende Nachfrage machten es zu einem lukrativen Geschäft, echtes Vanillin durch synthetisch oder biotechnologisch hergestelltes zu ersetzen.

Auch beim Nuss-Eis kamen die Experten zu ernüchternden Ergebnissen: In sieben von neun Proben Walnuss-Eis seien lediglich Spuren von Walnuss enthalten gewesen, hieß es. Der fehlende Anteil sei durch wesentlich günstigere Haselnüsse ersetzt worden. Für Walnuss- oder Haselnuss-Eis dürfen jedoch nur die entsprechenden Nüsse verwendet werden und der Nussanteil muss mindestens fünf Prozent betragen. Werden weitere oder andere Nüsse verwendet, müssen sie im Einzelnen deklariert werden. Andernfalls darf es nur als „Nuss-Eis“ verkauft werden. Außerdem sei die genaue Kennzeichnung für Allergiker wichtig. 

epd

Am Mittwoch können sich die Menschen in Niedersachsen über viel Sonne und Temperaturen bis 33 Grad freuen. Doch schon bald werden Unwetter folgen.

18.07.2017

In Celle hat die Polizei am Dienstagmittag ein entlaufenes Känguru gefangen, das am Abend mehrfach an der Bundesstraße 3 gesehen wurde. Ein Mann hatte die Beamten auf das Tier aufmerksam gemacht, die Suche blieb zunächst allerdings erfolglos.

18.07.2017

Es ist die größte Menge an Kokain, die der Zoll jemals aus dem Verkehr gezogen hat: Mehr als drei Tonnen der Drogen haben Fahnder von März bis Mai im Hamburger Hafen sichergestellt. Das Koks kam über den Seeweg nach Deutschland.

18.07.2017