Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mutter setzt Baby aus und verschwindet
Mehr Welt Panorama Mutter setzt Baby aus und verschwindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 01.12.2015
Vor diesem Haus in Hohenlockstedt ist am Montag ein neugeborener Junge abgelegt worden. Quelle: Daniel Friederichs/dpa
Hohenlockstedt

Nur einen Tag nachdem ein Anwohner den Säugling in einem Hauseingang entdeckt hatte, sei am Dienstag die Mutter ausfindig gemacht worden, teilte die Polizei mit. Warum die junge Frau aus dem Kreis Steinburg ihren erst wenige Stunden alten Sohn auf die Stufen eines Mehrfamilienhauses legte, war zunächst unklar.

Ein Wimmern vor der Tür

Am Montagnachmittag hatte ein 39 Jahre alter Bewohner des Hauses den in eine Decke und einen Schlafsack gewickelten Jungen entdeckt. Er war durch ein Wimmern vor seiner Tür auf den Säugling aufmerksam geworden. Die Ärzte und Schwestern des Krankenhauses, in das das Neugeborene gebracht wurde, gaben ihm den Namen Hannes.

Kommt Hannes zur Mutter?

Die Mutter werde zunächst befragt, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Um das Kind, das derzeit noch im Krankenhaus betreut wird, werde sich zunächst das Jugendamt kümmern. Die Behörde muss entscheiden, ob der Junge wieder zu seiner Mutter kommt oder in einer Pflegefamilie untergebracht wird.

Viele Fragen offen

Welche Ermittlungen zu dem schnellen Fahndungserfolg geführt haben, sagte die Polizeisprecherin nicht. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wollen Zeugen am Montag eine Frau mit einem Baby vor einem Einkaufsmarkt in Hohenlockstedt gesehen haben. Bereits dort solle sie laut Zeugen versucht haben, das Baby abzulegen. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern nach Angaben der Polizeisprecherin an. Weitere Auskünfte werde es zunächst nicht geben.

dpa

Ein Pokerkoffer hat vor einem Osnabrücker Supermarkt die Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes auf den Plan gerufen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Osnabrück berichtete, fiel einer Frau am Vormittag der herrenlose silberne Koffer vor dem Geschäft auf. Der Supermarkt und drei benachbarte Häuser wurden daraufhin geräumt.

01.12.2015
Panorama Großalarm in Linderner Schule - 27 Kinder verletzt: Polizei sucht nach Ursache

Knapp 30 verletzte Kinder wegen eines kaputten Wärmekissens – die ersten Berichte über einen Vorfall an einer Schule in Lindern klangen ungewöhnlich. Später stellte sich heraus, dass das Kissen doch nicht die Ursache für die allergischen Reaktionen der Kinder war. Was dann? 

01.12.2015
Panorama "Ein nervliches Wrack" - Wenn die Stewardess ausrastet

Einer Stewardess ist an Bord einer US-Passagiermaschine der Kragen geplatzt. Die Frau wurde auf dem Weg nach Frankfurt mehrfach gegen Kolleginnen und sogar einen Sicherheitsbeamten handgreiflich. Nun muss sie sich vor Gericht verantworten.

01.12.2015