Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Infektionsrettungswagen soll vor Ansteckung schützen
Mehr Welt Panorama Infektionsrettungswagen soll vor Ansteckung schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 17.06.2017
Für einen besseren Schutz vor Infektionskrankheiten hat Niedersachsen seit Samstag einen neuen Rettungswagen.  Quelle: dpa
Hannover

"Dieser nach modernsten Standards ausgestattete Wagen stellt eine Reaktion auf die durch die Globalisierung gestiegene Gefahr von Epidemien und Pandemien dar", sagte Pistorius. Der neue Infektionsrettungswagen soll einen sicheren Transport von hoch ansteckenden Patienten ermöglichen und auch die Retter besser vor einer Ansteckung schützen. So ist die Trage für den Patienten in einem luftdichten Zelt, in dem permanenter Unterdruck herrscht. Dies soll verhindern, dass Keime nach außen dringen. Die Einsatzkräfte werden zusätzlich mit besonderen Schutzanzügen ausgestattet. Eine Wechselsprechanlage und Kamera sollen ermöglichen, dass die Fahrerkabine permanent mit dem Patientenraum verbunden ist. Stationiert wird das 160.000 Euro teure Fahrzeug im Katastrophenschutzzentrum im südniedersächsischen Northeim.

dpa

Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip haben am Samstag eine Schweigeminute für die Opfer des Hochhausbrandes in London abgehalten. Beide standen still, bevor die jährliche Parade zum Geburtstag der Königin, genannt Trooping the Colour, begann.

17.06.2017

Die Briten sind wütend. Theresa May habe nach dem Hochhausbrand nicht schnell genug reagiert. Mit Hilfsmaßnahmen versucht die Premierministerin ihr Volk zu beruhigen. Die Zahl der Toten stieg in der Zwischenzeit erneut.

17.06.2017

Der bisher einzige Strafprozess gegen Bill Cosby wegen sexueller Nötigung ist ergebnislos zu Ende gegangen. Es wird möglicherweise neu verhandelt. Die zwölfköpfige Jury konnte sich am Sonnabend nach mehrtägigen Beratungen nicht auf ein Urteil für den US-Entertainer einigen.

17.06.2017