Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nepal vermisst den Mount Everest neu
Mehr Welt Panorama Nepal vermisst den Mount Everest neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 18.09.2017
Bergsteiger starten am Basislager des Mount Everest. Quelle: AP
Kathmandu

Der Mount Everest soll von November an neu vermessen werden. Das teilte der Chef der zuständigen nepalesischen Behörde, Ganesh Prasad Bhatta, am Montag in der Hauptstadt Kathmandu mit. „Wir arbeiten noch an der Methodik und holen uns Hilfe von internationalen Experten“, erklärte Bhatta. GPS-Daten seien für genaue Höhenmessung nicht geeignet, man wolle deshalb am höchsten Berg der Welt auch traditionelle Methoden wie Trigonometrie verwenden. Es wäre das erste Mal, dass Nepal den Everest selbst vermisst. Zuletzt war er 1954 von indischen Behörden vermessen worden: Seitdem gilt die Rekordhöhe von 8.848 Metern.

Zwei Sherpa-Teams sollen demnächst auf Expedition gehen und Punkte finden, von denen aus der Berg dann vermessen wird. Die Arbeit beginne im November in Banshgari, einem Dorf im Südosten Nepals, sagte Bhatta. Insgesamt seien 50 Experten an der Messung beteiligt, die umgerechnet etwa 1,3 Millionen Euro kosten soll.

Im Januar hatte auch Indien angekündigt, den Berg, der sich zwischen Nepal und China erstreckt, neu vermessen zu wollen. Generaldirektor Bhatta sagte nun, man wolle Hilfe von indischen und chinesischen Experten einholen, es handle sich aber nicht um eine gemeinsame Aktion. Die Beziehungen zwischen den Nachbarstaaten Indien und Nepal sind seit langem schwierig, geprägt von Territorialstreitigkeiten.

Von RND/dpa

Panorama Geldstrafen nach unterlassener Hilfeleistung - Rentner liegen gelassen – Bankkunden müssen zahlen

Ein hilfloser Mann liegt in einer Essener Bank. Die Kunden ignorieren ihn, der Mann stirbt später. Nun müssen drei Angeklagte eine Geldstrafe wegen unterlassener Hilfeleistung zahlen. Der Richter spricht von Gleichgültigkeit.

18.09.2017

Eine 30-Jährige mit dunkler Hautfarbe ist am Sonntag von einem alkoholisierten Mann in einer Straßenbahn in Braunschweig geschlagen worden. Außerdem zeigte der 45-Jährige den Hitlergruß.

18.09.2017

Die Emmys gelten als wichtigste Fernsehpreise der Welt. Doch bevor die Gewinner des Abends ihre Preise entgegennehmen, wird die Preisverleihung zur Modenschau. Wir zeigen die schönsten Outfits – und die schrägsten.

18.09.2017