Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Letztes „Frühstück bei Stefanie"
Mehr Welt Panorama Letztes „Frühstück bei Stefanie"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 14.06.2013
Andreas Altenburg (l) und Harald Wehmeier, Macher der Radio-Comedy "Frühstück bei Stefanie", stehen in Hamburg im Studio des NDR. Quelle: dpa
Hamburg

Mit einer neunminütigen XXL-Folge ist die Radio-Comedyserie „Frühstück bei Stefanie" am Freitag zu Ende gegangen. Rund 200 Zuhörer feierten gemeinsam mit dem NDR2-Team das große Finale im Hamburger Funkhaus - das stilgerecht in ein Schlemmerbistro verwandelt worden war. Pünktlich um 7.17 Uhr lief das letzte Abenteuer von Bar-Besitzerin Steffi und ihren Stammgästen Udo, Herr Ahlers sowie Opa Gehrke.

In der 1065. Folge durfte Titelheldin Stefanie Prigge endlich heiraten - allerdings nicht ihren Verlobten Volker sondern die Jugendliebe Bernd „Porky" Felbe. Bei so viel Romantik zum Abschluss kamen vielen Zuhörern die Tränen. Die Radio-Komiker Andreas Altenburg und Harald Wehmeier hatten das Herzschmerz-Finale verfasst und vertont. Als Gastsprecher traten Olli Dittrich sowie Sky du Mont auf.

Die erfolgreiche Comedysendung aus dem Norden, ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2011, musste eingestellt werden, weil Harald Wehmeier den NDR verlässt. Der Comedien hatte fünf Jahre lang den Figuren Opa Gehrke und Herr Ahlers seine Stimme geliehen.
Ein kleiner Trostpflaster für die vielen Steffi-Fans: Ab 5. August wird NDR2 die besten Folgen ausstrahlen - in der Morgenshow "Ponik & Petersen". Im Oktober kommt eine "Frühstück bei Stefanie"-CD heraus - mit skurrilen Hintergründen zur Hochzeitsfeier.

dpa

Panorama Beck's feiert 140. Geburtstag - Na denn Prost!

Grüne Flasche, Schlüssel im Etikett: Beck's aus Bremen gibt es fast auf der ganzen Welt zu kaufen. Die vor 140 Jahren gegründete Marke hat traditionell den höchsten Export-Anteil aller deutschen Brauereien.

14.06.2013

In Hessen hingen 600 Reisende die halbe Nacht in einem ICE fest. Der Zug war bei stürmischem Wetter gegen einen umgestürzten Baum gefahren. Erschwert wurde die Bergung durch die abgerissene Oberleitung.

14.06.2013

Ein rücksichtsloser Radfahrer hat in Bremen einen Rollstuhlfahrer in eine gefährliche Lage gebracht: Der Radler drängte den Mann vom Weg ab, sodass dieser mit seinem E-Rolli in einen Wassergraben fiel. Der Radfahrer fuhr unbekümmert weiter.

14.06.2013