Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Mindestens zwei Tote bei Explosion in Bergwerk

Russland Mindestens zwei Tote bei Explosion in Bergwerk

Bei einer schweren Methangas-Explosion in einer Kohlegrube in Russland sind mindestens zwei Bergleute getötet und mehrere verletzt worden. Etwa 120 Männer waren nach dem Unfall am späten Sonnabend in der westsibirischen Region Kemerowo noch unter Tage eingeschlossen. Das teilte das Zivilschutzministerium nach Angaben russischer Nachrichtenagenturen mit.

Voriger Artikel
Eiskristalle stoppen Absenken von Stahlglocke über Bohrleck
Nächster Artikel
Mindestens elf Tote nach Grubenunglück in Sibirien
Quelle: dpa (Symbolbild)

Zum Zeitpunkt der Detonation hätten sich etwa 312 Arbeiter unter Tage aufgehalten, sagte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums am Samstag nach Angaben der Agentur Interfax. Mindestens 188 Bergleute hätten den Schacht kurz nach der Explosion verlassen können. Rettungskräfte würden versuchten, die restlichen Bergleute zu befreien, hieß es. Über ihr Schicksal war zunächst nichts bekannt.

Die Explosion zerstörte über Tage drei Gebäude. Das betroffene „Raspadskaja“-Kohlebergwerk ist das größte seiner Art in Russland. Auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion kommt es wegen unzureichender Sicherheitsvorkehrungen immer wieder zu schweren Grubenunglücken mit hohen Opferzahlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama