Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mindestens sechs Tote bei Busunfall am Schönefelder Kreuz

Brandenburg Mindestens sechs Tote bei Busunfall am Schönefelder Kreuz

Auf der Autobahn am Schönefelder Kreuz nahe Berlin hat es am Sonntag einen schweren Busunfall gegeben. Mindestens sechs Menschen sind dabei ums Leben gekommen, mehrere wurden schwer verletzt.

Voriger Artikel
Gewaltige Hausexplosion in Brüssel: Zwei Tote
Nächster Artikel
„Deutschland ist cool!“: New York feiert Steuben-Parade
Quelle: Michael Thomas (Archiv)

Mindestens sechs Menschen sind am Sonntag bei einem Busunfall am Schönefelder Kreuz (Brandenburg) ums Leben gekommen. Es gebe auch zahlreiche Schwerverletzte, sagte ein Polizeisprecher. Nach ersten Erkenntnissen sei der Bus auf der Autobahn 10 zwischen Rangsdorf und Schönefeld von einem auf die Autobahn auffahrenden Auto abgedrängt worden. Der genaue Unfallhergang sei aber noch unklar. In dem polnischen Reisebus hätten sich insgesamt 46 Personen befunden. Die Autobahn sei vorerst vollgesperrt.

ap

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brandenburg
Bei dem schweren Unfall kamen zwölf Menschen ums Leben.

Ein Bus aus Polen ist am Sonntag auf der A10 am Schönefelder Kreuz bei Berlin gegen einen Brückenpfeiler: 13 Menschen starben bei dem Unfall, zahlreiche wurden verletzt.

mehr
Mehr aus Panorama