Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann wird 59-Kilo-Tumor aus dem Bauch entfernt
Mehr Welt Panorama Mann wird 59-Kilo-Tumor aus dem Bauch entfernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 07.02.2017
Roger Logan zeigt auf seinem Smartphone ein Foto von sich von vor der Operation: Auf dem Bild ist der Tumor deutlich zu erkennen. Quelle: The Bakersfield Californian
Bakersfield

Vor mehr als zehn Jahren begann sein Unterbauch zu wachsen. Roger Logan aus Mississippi ging deshalb zum Arzt. Aber dieser habe ihm nur gesagt, er sei eben zu fett, sagte er der Zeitung „Bakersfield“. Tatsächlich aber wuchs ein Tumor in Rogers Bauch. Und wuchs. Und wuchs. Bis jetzt.

Dem angeblich zu dickem Mann ist der Tumor in der vergangenen Woche in einem Krankenhaus in Bakersfield (Kalifornien) entfernt worden – die Wucherung hatte bereits ein Gewicht von 59 Kilogramm erreicht. Er werde wohl noch eine weitere Woche im Krankenhaus bleiben, erzählte Roger Logan der Nachrichtenagentur AP.

Erste Operation scheiterte

Nach Angaben des Chirurgen entstand der Tumor vermutlich durch ein eingewachsenes Haar am Unterbauch, das sich später entzündete. Wenn der Patient saß, habe der Tumor bis zum Boden gereicht. Wie die Zeitung „Bakersfield“ weiter berichtete, handelt es sich um eine nicht-krebsartige Geschwulst.

Wegen des Tumors hatte Logan die vergangenen Jahre weitgehend in einem Liegestuhl verbracht. Nur hin und wieder habe er aufstehen können, berichtete er der Zeitung. Er habe seinen Job und seine Hobbys aufgeben müssen.

Eine Operation im vergangenen Jahr scheiterte. Danach habe er seinen Lebensmut verloren und tagelang nichts getrunken und gegessen, erzählte er. Seine Frau glaubte weiter an eine Rettung und fand schließlich im 3000 Kilometer entfernten Kalifornien einen Spezialisten. „Sie gab mich nicht auf“, sagt Logan.

Jetzt, nach der Operation, habe er zum ersten Mal seit langer Zeit wieder gehen können. Seinen Liegestuhl will er verkaufen und durch einen Sofa für sich und seine Frau ersetzen.

Roger Logan und seine Frau Kitty. Quelle: The Bakersfield Californian

Von ap/RND/wer