Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann sticht Freundin auf offener Straße nieder
Mehr Welt Panorama Mann sticht Freundin auf offener Straße nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 09.11.2017
Quelle: Uwe Dillenberg
Hildesheim

In einem Beziehungsstreit hat ein Mann in der Hildesheimer Nordstadt eine 25 Jahre alte Frau auf offener Straße niedergestochen und schwer verletzt. Gegen den 35-Jährigen, der sich kurz nach der Tat am Donnerstagmorgen auf einer Wache stellte, erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, teilte die Polizei mit.

Ein Linienbus musste am Morgen gegen 8.30 Uhr auf der Peiner Straße stoppen, weil der Täter dort auf die 25-jährige Frau einschlug und einstach. Zwei der Fahrgäste sprangen aus dem Bus. Während einer den auf der Frau liegenden Täter anschrie und die Polizei rief, trat der zweite, ein Flüchtling auf dem Weg zum Deutschkurs, auf den Mann ein, damit er von der Frau ablässt. Die Tritte hätten den Täter zunächst nicht abgehalten, weiter auf die Frau einzustechen. Später flüchtete der Mann dann doch.

Beim Eintreffen der Polizei lag die Frau am Boden. Sie hatte Hämatome und Schnittverletzungen am Oberkörper, am Hals und im Gesicht. Passanten versorgten die 25-Jährige bis zum Eintreffen eines Krankenwagens. Nach Ermittlungen der Polizei waren Täter und Opfer verheiratet, lebten aber zurzeit getrennt. 

Von rek/dpa

Panorama Schlag gegen Drogenkartell - Rekord-Kokainfund in Kolumbien

Zwölf Tonnen Kokain hat die Polizei in Kolumbien sichergestellt. Es ist der größte Kokainfund des Landes – und auch weltweit einer der spektakulärsten Schläge gegen ein Drogenkartell. In Deutschland wurden zuletzt weit geringere Mengen als Rekordfund präsentiert.

09.11.2017

Artig und ein bisschen unaufrichtig bedankt sich Julia Roberts für den Blumenstrauß. Ihr runder Geburtstag liegt eine Woche zurück als wir uns im Londoner Langham Hotel treffen. “Pretty Woman” war vor einem Vierteljahrhundert, ihr Lachen ist so strahlend-frisch wie damals.

09.11.2017

Der Bottroper Apotheker Peter S. soll in mehr als 61 000 Fällen Medikamente unterdosiert und Millionengewinne eingestrichen haben. Ab Montag steht er vor Gericht. Dutzende Opfer begleiten den Prozess. Ihr Anwalt beklagt grobe Fehler im Kontrollsystem. Viele Opfer wüssten zudem bis heute nicht, dass sie betroffen sind.

09.11.2017