Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Stich in Hals – wie alt ist der Täter wirklich?
Mehr Welt Panorama Stich in Hals – wie alt ist der Täter wirklich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.12.2017
Quelle: Symbolbild
Celle

 Der junge Mann muss schon den ganzen Abend hinter seinem Opfer her gewesen sein. Zunächst machte er der 21-Jährigen Avancen im Vanity, der nach Angaben des Betreibers ältesten Discothek in Celle. Die Frau lehnte ab und ging in die Bar Treff 16, nur etwas mehr als 100 Meter weit die Celler Bahnhofsstraße hinab. Auch hier soll der junge Afrikaner aus Guinea immer wieder versucht haben, sich der Frau zu nähern. Sie lehnte Mal um Mal ab.

Mann bestreitet die Tat

Gegen 6 Uhr morgens dann verließ die junge Frau die Bierbar, gemeinsam mit ihrer Lebenspartnerin. Kurze Zeit darauf lag sie schwer verletzt in der Bahnhofstraße in der Celler Innenstadt. Der Mann hatte der 21-Jährigen nach einer Auseinandersetzung in den Hals gestochen. Zur Tatwaffe machten Polizei und Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben. Der junge Afrikaner, der als Flüchtling nach Deutschland kam und dessen Alter unklar ist, bestreitet die Tat.

Die junge Frau, immerhin, ist inzwischen auf dem Weg der Besserung, wie der Celler Polizeisprecher Thorsten Wallheinke am Montag mitteilte. Eine Operation rettete ihr am Sonnabend das Leben. 

Ein Richter schickte den Tatverdächtigen am Sonntag in Untersuchungshaft. Er sitzt nun in der JVA Celle ein. Polizeibeamte hatten den Mann nach Angaben des Celler Oberstaatsanwalts Lars Janßen wenige Stunden nach der Tat in Celle festgenommen. Sie ermittelt gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Zum Alter des Verdächtigen gibt es widersprüchliche Angaben. Offiziell ist er 17 Jahre alt. Doch die Polizei bezweifelt, dass er so jung ist. „Er sieht einfach älter aus“, sagte Polizeisprecher Wallheinke. Die Celler Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten zur Altersbestimmung angefordert. „Das liegt allerdings noch nicht vor“. sagte der Sprecher.

Gutachten des Landkreises

Es gibt aber offenbar bereits ein Gutachten, das der Landkreis Celle hat anfertigen lassen, der den Flüchtling betreut. Nach HAZ-Informationen geht daraus hervor, dass der Mann, der allein in einer Wohnung im Landkreis lebt, bereits 18 Jahre alt ist. Für ein Strafverfahren hätte das zur Folge, dass grundsätzlich das schärfere Erwachsenenstrafrecht zur Anwendung käme.

Von Karl Doeleke

Ein Motorradfahrer verunglückte im November auf der A 1, Ersthelfer retteten dem 18-Jährigen das Leben. Über eine Anzeige in den LN hatte die Familie des Unfallopfers die unbekannten Lebensretter gesucht. Mit Erfolg: Nun trafen sie einen von ihnen persönlich – ein emotionales Wiedersehen.

04.12.2017

Die Aufregung nach dem Bekanntwerden der Erpressung des Paketdienstes DHL ist groß. Während die Polizei zur Vorsicht beim Annahmen von Paketen unbekannter Herkunft rät, gab es am Montag in mehreren Städten falsche Alarmmeldungen wegen verdächtiger Sendungen.

04.12.2017

Der Kabarettist hat am Montag eine juristische Niederlage erlitten. Der 46-Jährige scheiterte vorm Verwaltungsgericht Koblenz mit seiner Klage gegen die WC-Gebühr in Autobahnraststätten, die Grebes Ansicht nach gegen die Gaststättenverordnung sowie das Prinzip der Daseinsvorsorge verstoße.

04.12.2017