Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann trinkt "Saftschorle" und fällt ins Koma
Mehr Welt Panorama Mann trinkt "Saftschorle" und fällt ins Koma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 24.02.2016
Ein Mann aus Tuttlingen schwebt seit dem Verzehr einer vermeintlichen Apfelsaftschorle in Lebensgefahr. Quelle: dpa/Symbolbild
Furtwangen

Der junge Mann liege im künstlichen Koma, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ihm war bei einem Hausbesuch von einem Wohnungsbesitzer eine Flasche "Apfelsaftschorle" angeboten worden. Nachdem er davon getrunken hatte, musste sich der 21-Jährige übergeben. Beim Verlassen der Wohnung kollabierte er dann.

Flasche im Park gefunden

Laut Polizei hatte der 62 Jahre alte Wohnungsinhaber die Flasche mit entsprechendem Etikett vor etwa zwei Monaten im Stadtgarten gefunden und mit nach Hause genommen. Was genau sich in der Flasche mit einem entsprechenden Etikett für Apfelsaftschorle befand, war unklar. Das Landeskriminalamt in Stuttgart untersucht nun den Inhalt. Die Polizei ermittelt gegen den Wohnungsinhaber wegen fahrlässiger Körperverletzung.

dpa

Der Fall eines entführten Blindenhundes hat in Peking ungewöhnlich große Wellen geschlagen. Viele Zeitungen in Chinas Hauptstadt berichteten über die schwarze Labradordame namens Qiao Qiao. Entführte Hunde werden in China meist nie wieder gefunden. Doch diesmal zeigten die Kidnapper Reue.

24.02.2016

Ein Busfahrer hat bei Osnabrück ein 12 Jahre altes Mädchen abends an einer Haltestelle auf einer Landstraße ausgesetzt. Sie war auf dem Weg zu einer Freundin und konnte ihr benötigtes Anschlussticket nicht bezahlen. Das Kind musste einen Kilometer zu Fuß gehen, bis sie bei Bekannten ankam.

24.02.2016
Panorama Mann legt vor Gericht Geständnis ab - Streit um den Hausmüll endet tödlich

Immer wieder gab es Streit – zuletzt um den Müll. Im vergangenen August eskalierte die Situation, der Mann tötete seine Frau. Anschließend warf er die Leiche in einem Koffer in einen Fluss. Beim Prozessauftakt in Aachen gestand der Angeklagte und legte grausame Details seiner Tat offen.  

24.02.2016