Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Magnolie vor dem Weißen Haus droht die Kettensäge
Mehr Welt Panorama Magnolie vor dem Weißen Haus droht die Kettensäge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 27.12.2017
Die gut 180 Jahre alte Magnolie auf der Südseite des Weißen Hauses. Quelle: dpa
Washington

Die Magnolie ist weltberühmt, sie hat es sogar einmal auf einen 20-Dollar-Schein geschafft. Wer allerdings künftig vom südlichen Rasen auf das Weiße Haus schaut, dem könnte im Bild etwas fehlen. Der Baum soll nach CNN-Angaben dieser Tage gefällt werden. Der Grund: Er schwächelt altersbedingt und wird schon seit Längerem künstlich gestützt. „Ohne die aufwendige Befestigung wäre der Baum schon vor Jahren umgefallen“, steht CNN zufolge in bislang unveröffentlichten Dokumenten zum Thema. Mitarbeiter des Weißen Hauses hätten die Sorge, dass der Baum umfällt, wenn der Präsidenten-Hubschrauber in der Nähe abhebt. Experten hatten die Magnolie in den vergangenen Monaten wiederholt untersucht und nach möglichen Wegen zur Rettung des riesigen Baumes gesucht – vergebens.

Es soll eine neue Magnolie gepflanzt werden

Jetzt solle das mehrere Meter hohe Gewächs auf Anweisung der First Lady Melania Trump zurückgeschnitten und eventuell in kleinen Teilen erhalten werden, berichteten US-Medien. „Sie hat darum gebeten, das Holz aufzuheben und Setzlinge bereitzuhalten, sollte es eine Möglichkeit geben, eine neue Magnolie in dem Bereich zu pflanzen“, wurde ihre Sprecherin Stephanie Grisham zitiert.

Die Magnolie wurde 1835 vom damaligen US-Präsidenten Andrew Jackson gepflanzt. Es soll dem Vernehmen nach der Lieblingsbaum seiner Frau Rachel gewesen sein, die nur wenige Tage nach seinem Wahlsieg starb. Der Baum habe in den fast zwei Jahrhunderten einen großen Teil der Geschichte der USA miterlebt. Er ist auf unzähligen Fotos von US-Präsidenten zu sehen.

Von dpa/RND

Noch gibt es genügend Landärzte in Niedersachsen - das wird sich aber in einigen Jahren ändern, wenn nicht gegengesteuert wird. Die jungen Mediziner zieht es eher in die Städte. Mit einer Quote und mit Stipendien wollen Land und Ärzteschaft reagieren. Fragen und Antworten zum Thema.

27.12.2017

Ein Hotelschiff mit vielen Gästen aus Benelux-Staaten prallt bei Duisburg auf dem Rhein gegen den Pfeiler einer Autobahnbrücke. Fast 30 Menschen werden verletzt. Es hätte noch schlimmer kommen können, sagen Ermittler.

27.12.2017

Brandgefährlich und störend für Mensch und Tier: Bestimmte Zonen sollten an Silvester frei von Böllern und Raketen bleiben. Ob es klappt, ist fraglich.

29.12.2017