Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Lotto-Millionärin beklagt sich: Das Geld stresst mich
Mehr Welt Panorama Lotto-Millionärin beklagt sich: Das Geld stresst mich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 12.02.2017
Die britische BBC begleitete Jane Park ein Jahr lang und berichtete über den „Teenage Millionaire“. Quelle: Youtube / BBC
Hannover

Die Wissenschaft kennt den Fluch des plötzlichen Reichtums, sie spricht auch vom „Sudden Wealth Syndrom“: Menschen werden quasi über Nacht reich – aber deswegen noch lange nicht glücklich, im Gegenteil. Ein solcher Fall scheint Jane Park aus Großbritannien zu sein.

2013 gewann sie im Lotto eine Million Pfund, umgerechnet etwa 1,2 Millionen Euro. Damals war sie 17 Jahre alt. Vier Jahre später beklagte sie sich in der britischen Zeitung „Mirror“: „Das Geld hat mein Leben zehnmal schlechter gemacht.“

Lotto-Gewinnerin beklagt sich über Stress

Manchmal wünsche sie sich, dass sie es nie gewonnen hätte, sagte sie. Sie sei es leid, Designerklamotten zu kaufen. Es sei schwer, einen Partner zu finden, der es nicht nur auf ihr Geld abgesehen habe. Sie vermisse ihre einfachen Urlaube, denn in den schicken Hotels seien ihr die Menschen zu hochnäsig.

Wie das Leben von Jane Park nach dem Lotto-Gewinn aussah, zeigte die britische BBC: Sie begleitete die junge Frau ein Jahr lang für die Serie „Teenage Millionaire: The Year I Won the Lottery“. Jane Park kaufte sich ein Haus, ein teures Auto, ließ sich die Brüste operieren, beschenkte ihren Freund (die Beziehung endete nach 18 Monaten) und kaufte auch sonst ordentlich ein.

Viele Menschen beneideten sie um ihr Leben, erzählte sie. „Aber sie erkennen nicht, welchen Stress ich habe“, sagte die junge, reiche Frau dem „Mirror“. Sie besitze viele materielle Dinge, aber ansonsten sei ihr Leben leer. „Wo ist der Sinn“, fragte sie und meinte: „Mein Leben wäre so viel einfacher, wenn ich nicht gewonnen hätte.“

Jane Park fordert Mindestalter für Lotto-Gewinn

Sie zieht daraus folgende Schlussfolgerung: Menschen sollten ein Mindestalter für einen Lottogewinn haben – Jane Park schlägt 18 Jahre vor. „16 ist zu viel zu jung.“ Sie erwäge deshalb rechtliche Schritte gegen die Lottogesellschaft. Sie selbst sei eine der jüngsten Lotterie-Gewinner in Großbritannien, berichtete die BBC.

Die Lotto-Gesellschaft erklärte auf Anfrage des „Mirror“, sie biete Gewinnern immer ihre Hilfe an, auch Jane Park. Aber es sei deren Entscheidung, ob sie diese Hilfe auch annehmen.

Von RND/wer

Zuerst dachte der Mann an einen Scherz: Die Stadt Augsburg hat einem Unternehmer einen Gebührenbescheid über 3 Euro geschickt – und ihm dafür 131 Euro in Rechnung gestellt. Das Verhältnis von Gebühren und Kosten stimme „nicht ganz“, räumte die Verwaltung auf Nachfrage ein.

12.02.2017
Panorama Operation „Atlantic Resolve“ - US-Army landet in Bremerhaven

Die US-Army verlegt zur Unterstützung der US-Operation „Atlantic Resolve“ eine Heeresfliegerbrigade aus Fort Drum im Bundesstaat New York nach Europa. Dutzende Hubschrauber vom Typ BlackHawk, Apache und Chinook sowie Lkw der zehnten „Combat Aviation Brigade“ wurden am Sonnabend in Bremerhaven vom Schiff entladen.

12.02.2017

Ein Haus steht in Flammen, und die Feuerwehr kann nur zuschauen, weil die Hydranten gefroren sind. Die angebliche Nachricht verbreitete sich am Wochenende schnell weit über die Grenzen von Bad Bentheim hinaus - und die örtliche Feuerwehr stand doof da. Nun wehrt sie sich gegen die Vorwürfe.

Michael B. Berger 12.02.2017