Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kitesurfer verunglückt auf der stürmischen Nordsee
Mehr Welt Panorama Kitesurfer verunglückt auf der stürmischen Nordsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 29.10.2017
Kitesurfer in der Nordsee.  Quelle: dpa (Archiv)
Butjadingen

Der 31-Jährige aus Nordenham sei vom eigenen Kiteboard am Kopf getroffen und von Lebensrettern der DLRG ans Festland gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Mann kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. Kitesurfen bei diesen Windstärken sei lebensgefährlich, betonte der Polizist. Die Halbinsel Butjadingen liegt zwischen Nordsee, Jadebusen und Weser und gehört zum Landkreis Wesermarsch.

Dort war in der Nacht zu Sonntag ein 63 Jahre alter Mann ums Leben gekommen, als er zusammen mit seinem Bruder beim Campen am Strandbad in Sehestedt von der Sturmflut überrascht wurde. Die Leiche des Mannes wurde nach stundenlanger Suche im Jadebusen entdeckt. Der 59-jährige Bruder wurde hingegen gerettet –er hatte sich an einem Mast festgeklammert.

Von dpa/frs

Während Sturmtief „Herwart“ an der Küste und im Norden für Flut und umstürzende Bäume sorgt, ändert sich auch im Harz das Wetter. Am Sonntag fiel der erste Schnee der Saison auf dem Brocken.

29.10.2017

Nach dem Mord an einem zweijährigen Mädchen in Hamburg hat die Polizei den tatverdächtigen Vater festgenommen. Der 32-jährige Mann konnte im spanischen San Sebastian von Zivilfahndern verhaftet werden.

29.10.2017

Nur 70 Kilometer trennt Aachen vom belgischen Kernkraftwerk in Tihange. Dessen Sicherheit gilt wegen vieler Mikrorisse als umstritten. Aus Angst vor einem Atomunfall haben sich bereits Zehntausende Menschen in der Region Aachen mit Jodtabletten eingedeckt.

29.10.2017