Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kind wirft auf der A1 den Autoschlüssel weg
Mehr Welt Panorama Kind wirft auf der A1 den Autoschlüssel weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 20.07.2015
In Schleswig-Holstein hat die Polizei die Autobahn 1 nach einem Autoschlüssel abgesucht. Er war von einem Mädchen während der Fahrt aus dem Fenster geworfen worden. Quelle: dpa/Symbolbild
Lübeck

Um ihre quengelnde Tochter abzulenken, hatte die 33 Jahre alte Mutter dem Kind ihr Schlüsselbund mit dem elektronischen Fahrzeugschlüssel zum Spielen gegeben, teilte die Polizei am Montag mit. Als es der Kleinen zu langweilig wurde, warf sie die Schlüssel aus dem Fenster, worauf das Auto prompt stehen blieb.

Die Mutter schaffte es am Sonnabend gerade noch, den Wagen auf den Seitenstreifen zu lenken. Ein elektronischer Fahrzeugschlüssel muss nicht mehr ins Zündschloss gesteckt werden, sondern sich nur noch im Fahrzeuginnenraum befinden, um den Wagen zu starten.

Die zu Hilfe gerufene Polizei suchte Stand- und Grünstreifen ab und fand schließlich den Schlüsselbund. Alle Schlüssel seien unbrauchbar gewesen, nur der des Wagens sei unversehrt geblieben, so dass Mutter und Tochter die Fahrt fortsetzen konnten, teilte die Polizei mit.

dpa

Panorama Schüler bauen lebensgroßes Papierboot - Die „Zeitungsente" schwimmt

Schwimmt es oder nicht? Zehn Monate haben Schüler und Mitarbeiter des Deutschen Schiffahrtsmuseums ein Boot gebaut - nur aus Zeitungspapier, Pappe und Kleister. Am Montag wurde es zu Wasser gelassen.

20.07.2015
Panorama Junger Mann ließ sich beißen - 18-Jähriger begeht mit Kobra Selbstmord

Auf einem Parkplatz in Austin liegt ein toter 18-Jähriger. An seinen Handgelenken werden zwei kleine Löcher gefunden, auf dem Parkplatz eine tote Kobra. Nun vermuten die Behörden, dass der Mann mit der Giftschlange Selbstmord beging. Seiner Mutter gehört eine Tierhandlung.

20.07.2015

Der Landesschülerrat fordert bei Klassenfahrten mehr Mitbestimmungrechte. „Die Schülervertreter sollen mit den Lehrern bestimmen dürfen, wohin die Reise geht“, sagt Daniela Rump, Vorsitzende des Landesschülerrats. Es sei falsch, dass auch im neuen Klassenfahrtenerlass Lehrer und Schulleiter allein über die Gestaltung und Planung der Fahrten bestimmen dürften.

Saskia Döhner 20.07.2015