Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Inselpilot fliegt ohne Lizenz
Mehr Welt Panorama Inselpilot fliegt ohne Lizenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 28.08.2015
Mit einem Kleinflugzeug des Typs Cessna hat ein falscher Pilot Passagiere befördert. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Harle/Aurich

Die Fluggesellschaft des Piloten reagierte überrascht auf die Vorwürfe. „Der Mann war ein Superpilot“, sagte der Geschäftsführer Olaf Weddermann von der Gesellschaft FLN Frisia Luftverkehr Norddeich. In seiner Firma galt er offenbar als sehr zuverlässig und beliebt. Dennoch ist er seinen Job erst einmal los. Der Schwindel flog offenbar nach einem NDR-Bericht auf. In einer Fernsehreportage über die Inselflieger kam der 37-jährige Pilot ausführlich zu Wort und gab dabei selbstbewusst Auskunft über seine Arbeit. Nach Ausstrahlung der Sendung meldete sich angeblich jemand, der wusste, dass der Pilot längst keine Lizenz mehr hatte.

Bei den Flügen nach Wangerooge bringen ein- und zweimotorige Maschinen bis zu neun Fluggäste in wenigen Minuten über das Wattenmeer. Der Mann habe offenbar eine Fluglizenz für Berufspiloten bekommen, die aber nur eingeschränkt bis Juli 2007 gültig gewesen sei, sagte Oberstaatsanwältin Katja Paulke in Aurich. Danach, so der Verdacht, soll der Pilot seine Lizenz gefälscht und sie beim Luftfahrtbundesamt eingereicht haben. Regulär muss für die Lizenz in regelmäßigen Abständen ein Tauglichkeitszeugnis vorgelegt werden. Darüber hinaus müssten die Piloten nachweisen, dass sie eine bestimmte Anzahl von Flugstunden absolviert haben – was in diesem Fall wohl kaum ein Problem gewesen sein dürfte. Warum der 37-Jährige die Regularien nicht einhielt, ist unklar. Bei einer Anklage und Verurteilung drohen ihm nun eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren wegen Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz und bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe wegen Urkundenfälschung.

Unter dem Namen „Die Inselflieger“ wirbt das Unternehmen FLN für die Flüge zu den Ostfriesischen Inseln. 15 Kleinflugzeuge unter anderem vom Typ Cessna stehen dafür zur Verfügung. Neben dem Flugplatz in Harle starten die Maschinen auch in Norddeich und steuern unter anderem auch Helgoland und Juist an.

Von Hans-Christian Wüste

Panorama Unglück im Urlaub in Österreich - Paragliderin stürzt 100 Meter in den Tod

Bei einem Flug mit einem Paraglider ist eine deutsche Urlauberin in Österreich aus ihrem Gurt gefallen und 100 Meter tief in den Tod gestürzt.

28.08.2015

Die Vorführung der drei Verdächtigen bei einem Haftrichter des Amtsgerichts Hannover hat sich am Sonnabend verzögert, wie Staatsanwältin Kathrin Söfker der HAZ am Nachmittag mitteilte: "Das wird sich in den Abend ziehen." Grund für die späte Vorladung seien weitere polizeiliche Vernehmungen.

31.08.2015

Rund 2000 Menschen haben nach einem Brandanschlag in Salzhemmendorf für Toleranz gegenüber Flüchtlingen demonstriert. Sie liefen vom Rathaus zu dem Wohnhaus, auf das der Anschlag verübt wurde.

28.08.2015