Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hier werden in Deutschland die meisten Kinder geboren
Mehr Welt Panorama Hier werden in Deutschland die meisten Kinder geboren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 24.09.2017
Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa (Symbolbild)

Der Nachbarkreis Vechta folgt mit 1,86 Kindern auf dem vierten Platz. Die Zahlen stammen aus einer bisher unveröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden. Danach liegt die durchschnittliche Kinderzahl je Frau bundesweit bei 1,5.

Fast gleichauf mit den Regionen im Nordwesten liegen ländliche Regionen in Süddeutschland. Der Landkreis Günzburg in Bayern kommt statistisch auf 1,88 Geburten pro Frau. Im bayrischen Mühldorf am Inn sind es 1,87. Die kinderreichsten Landkreise seien „meist Kreise, in denen viele Katholiken leben, ländlich geprägt, mit einem Männerüberschuss“, sagte der Forschungsdirektor des Instituts, Martin Bujard. Hinzu komme, dass es auf dem Land attraktivere Lebensräume und mehr Platz für Familien gebe.

Schlusslicht der Rangliste ist der Landkreis Passau mit 1,05 Geburten pro Frau, gefolgt von Kiel (1,11) und Gera (1,11). Auch in den Großstädten München, Düsseldorf, Köln und Frankfurt/Main, in denen die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind, werden vergleichsweise wenig Kinder geboren. Neben den bayrischen Regionen Würzburg und Weiden (jeweils 1,16) gehört auch Osnabrück (1,21) zu den zehn Landkreisen mit besonders niedriger Geburtenrate.

Das Institut analysierte für die Studie die Daten aller 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Die Forscher betrachteten dabei die endgültige Kinderzahl der Frauenjahrgänge 1969 bis 1972, deren „Reproduktionsverhalten“ sie als abgeschlossen betrachten.

dpa

Neue Heimat für Orang-Utans und Gibbons: Nach zwei Jahren Umbauzeit ist das neue Menschenaffenhaus im Zoo Osnabrück eröffnet worden. Der neue "Orang-Utan Dschungeltempel" besteht aus neun Arealen und hat rund 1,5 Millionen Euro gekostet. 

23.09.2017

Die vor 40 Jahren von Terroristen entführte Lufthansa-Maschine „Landshut“ ist wieder in Deutschland. In Friedrichshafen am Bodensee landeten am Samstag zwei Frachtflugzeuge, die die in Einzelteile zerlegte Boeing 737 aus Brasilien in die Heimat zurückbrachten.

23.09.2017

Ein neues Erdbeben der Stärke 6,4 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten Mexiko erschüttert. Das Zentrum lag im Süden des Landes bei der Stadt Ixtepec im Bundesstaat Oaxaca, hieß es am Samstag in vorläufigen Angaben des Seismologischen Instituts. In der Millionenmetropole Mexiko-Stadt wurde Erdbebenalarm ausgelöst.

23.09.2017