Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Handtuchspender angezündet – drei Tage schulfrei
Mehr Welt Panorama Handtuchspender angezündet – drei Tage schulfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 15.03.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Neu Wulmstorf

Nach einem Brand in einer Realschule im Landkreis Harburg haben die rund 400 Schüler dort nun drei Tage schulfrei. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung, weil in der Männertoilette der Schule in Neu Wulmstorf am Dienstag ein Papierhandtuchspender angezündet worden war, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Der Hausmeister konnte den Brand zwar schnell löschen. Weil durch die starke Rauchentwicklung aber die Toilette und ein Flur in Mitleidenschaft gezogen wurden, wurden die Schüler nach Hause geschickt und können wegen des Schadens nun bis einschließlich Freitag zuhause bleiben, hieß es auf der Homepage der Realschule. Hinweise auf den Täter gibt es noch nicht.

dpa

Auf offener Straße ist eine Frau in der Nähe einer Kieler Schule getötet worden. Noch in der Nähe des Tatorts nahm die Polizei einen 40 Jahre alten Tatverdächtigen fest – es soll sich um den Ehemann handeln. Das Opfer hinterlässt drei Kinder.

15.03.2017

„Mein Gesicht brannte“: Auf einem Flug sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen. Die Frau kam mit leicht versengten Haaren, Rauchspuren am Hals und im Gesicht sowie Brandblasen an der rechten Hand davon.

15.03.2017

Das Oberlandesgericht München hat die Führungsriege der rechtsextremen Gruppe „Oldschool Society“ zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

15.03.2017