Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Haftbefehl gegen 17-Jährigen erlassen
Mehr Welt Panorama Haftbefehl gegen 17-Jährigen erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 11.04.2016
Einen Tag nach dem Brand in der Unterkunft in Winsen: Trümmer der ehemaligen Turnhalle, in der Flüchtlinge untergebracht waren. Quelle: dpa
Winsen

Über das Motiv für die Brandstiftung am Wochenende soll es noch keine gesicherten Erkenntnisse geben. Die 24 übrigen Bewohner wurden in anderen Einrichtungen untergebracht. Ein Betreuer soll den Jugendlichen erwischt haben und sei von diesem auch noch beim Löschen behindert worden. "Der junge Mann wurde von mehreren Zeugen beobachtet", sagte Polizeisprecher Jan Krüger. Rund 200 Feuerwehrleute hatten nicht verhindern können, dass der alte Backsteinbau vollkommen zerstört wurde. Menschen wurden nicht verletzt, doch soll der Schaden nach ersten Schätzungen bei rund 500 000 Euro liegen. Der Antrag auf einen Haftbefehl sei von der Staatsanwaltschaft Lüneburg beim Gericht gestellt worden, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit.

Im Januar war in einer anderen Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Harburg Feuer gelegt worden, auch dort war es kein fremdenfeindlicher Anschlag. Für den Brand in der Gemeinde Otter sollte ein Bewohner verantwortlich sein, der vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt haben soll, hieß es damals. 

dpa

Das tut schon beim Hinsehen weh: Als beim Stierkampf in Sevilla ein Torero kurz nicht aufpasste, erwischte ihn ein Bulle. Das 500 Kilogramm schwere Tier spießte den Torero zwischen den Beinen auf.

11.04.2016

Das Foto eines Wettlaufs sorgte für heftige Kritik auf Facebook, Twitter und in den Medien: In Linz zerrten Eltern ihre Kinder ins Ziel. Jetzt rechtfertigt sich die Mutter eines zweijährigen Jungen, und auch der Veranstalter erwägt Konsequenzen.

11.04.2016

Am 20. April 1889 wurde Adolf Hitler in dem kleinen Städtchen Braunau geboren. Sein Geburtshaus gehört heute einer Frau, die jetzt enteignet werden soll – aus Angst vor einer "nationalsozialistischen Wiederbetätigung" des Gebäudes.

11.04.2016