Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gibt es hier bald einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“?
Mehr Welt Panorama Gibt es hier bald einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 06.03.2018
Die Schülerin Hannah hat mit ihrem „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ viel Zuspruch in sozialen Netzwerken erhalten.  Quelle: dpa
Hannover

   Das Land Niedersachsen will mit einem Kreativ-Wettbewerb einen neuen Namen für die Hülle von Schwerbehindertenausweisen finden. Hintergrund der Aktion ist der Fall der 14-jährigen Hannah aus dem schleswig-holsteinischen Pinneberg, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Sozialministeriums am Mittwoch in Hannover. Die junge Frau mit Down-Syndrom hatte im vergangenen Jahr aus ihrem Schwerbehindertenausweis einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ gebastelt, weil sie sich diskriminiert fühlte. Ihre Aktion hatte in der Metropolregion Hamburg und darüber hinaus für Aufsehen gesorgt. 

 Hannah habe einen wichtigen Denkanstoß gegeben, sagte Sozialministerin Carola Reimann (SPD). Die Bezeichnung „Schwerbehindertenausweis“ stelle die vermeintlichen Defizite in den Vordergrund. „Das widerspricht dem Gedanken von Inklusion. Wir müssen die Barrieren in den Köpfen wegbekommen, und das fängt auch bei der Änderung von Bezeichnungen an, die aus- oder abgrenzen.“ Allerdings lasse sich der Ausweis selbst nicht einfach umbenennen, schränkte die Ministerin ein. Name und Aussehen seien bundesrechtlich geregelt.

Ein Zeichen setzen

Deshalb wolle die Landesregierung zumindest mit der Neugestaltung der Einsteckhülle ein Zeichen setzen. Diese überdeckt den Ausweis im Kreditkarten-Format. Gemäß dem Motto „Nichts über uns ohne uns“ seien insbesondere alle Menschen mit Behinderungen aufgerufen, Vorschläge zu machen. Eine Jury aus Betroffenen sowie Ministerin Reimann und der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Petra Wontorra, werde den Sieger küren. Die Entscheidung soll im Februar bekanntgegeben werden. 

Das Versorgungsamt Hamburg hat bereits ähnlich auf Hannahs Initiative reagiert. Dort können Antragsteller zu ihren Ausweisen schon jetzt auf Wunsch eine Hülle mit dem Aufdruck „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ erhalten

Von epd

Sie sollten sich eigentlich im Hintergrund tummeln, doch dann übernahm eine Gruppe Lemuren im Zoo von Norfolk die Regie – und machten den jährlichen Beitrag der BBC über die Tierzählung zum Hit im Internet.

10.01.2018
Panorama Das dritte Mal seit 1979 - In der Sahara hat es geschneit

Es ist ein Naturphänomen, das nur selten vorkommt: Schnee in der Sahara. Eigentlich gilt die Sahara als eine der heißesten Wüsten der Welt – doch in der Nacht zu Sonntag fielen in Algerien bis zu 40 Zentimeter Neuschnee. Es ist erst der dritte Winter seit 1979 in dieser Region, in dem Schnee gefallen ist. Doch wie kam es zu der ungewöhnlichen Wetterlage?

10.01.2018

Ein schweres Erdbeben hat die Karibik nördlich von Honduras erschüttert. Nach Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam hatte das Beben am Dienstagabend eine Stärke von 7,3. Zunächst wird vor möglichen Tsunamis gewarnt. Honduras’ Präsident mahnt zur Ruhe.

10.01.2018