Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Geiselnahme in Primark-Filiale
Mehr Welt Panorama Geiselnahme in Primark-Filiale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 13.07.2015
Die französische Polizei hat Spezialeinheiten im Einsatz. Quelle: dpa/Symbolfoto
Paris

Gewalttäter haben in einem Einkaufszentrum in Villeneuve-la-Garenne im Norden von Paris Geiseln genommen. Rund ein Dutzend Menschen waren am Vormittag in einer Filiale der Modekette Primark in der Gewalt von zwei oder drei Tätern, wie französische Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizeiquellen berichteten.Es war unklar, ob sich die Täter noch in dem Einkaufszentrum aufhielten oder schon auf der Flucht waren.

Die Bewaffneten hatten demnach am Montagmorgen versucht, die Primark-Filiale auszurauben. Spezialeinheiten der Polizei brachten 18 Angestellte aus einer Kantine des Einkaufszentrums in Sicherheit, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf einen Ermittler berichtete. Es sei noch nicht klar, ob sie zuvor als Geiseln genommen worden seien.

Es gebe keine Verletzten, berichtete der Sender BFMTV. Die Polizei setzte Spezialeinheiten ein, das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt. Einer der Angestellten soll eine SMS an einen Freund geschickt und von einer Geiselnahme mit zwei Tätern berichtet haben.

dpa

Ist der britische Musiker George Michael stark drogenabhängig? Am Wochenende sorgten entsprechende Medienberichte für Aufruhr. Nun hat George Michael seine Fans via Twitter beruhigt.

13.07.2015
Panorama Einnahmen aus Strandkorbvermietung - Großer Zoff auf der kleinen Insel Baltrum

Auf der kleinsten ostfriesischen Insel Baltrum ist vor Beginn der Hochsaison die gute Stimmung verflogen: Der Rat auf der einen Seite und der parteilose Bürgermeister und Kurdirektor Berthold Tuitjer streiten vehement miteinander. Es geht um den Verbleib der Einnahmen aus der Strandkorbvermietung.

13.07.2015
Panorama Radler gerät vor die Gewehre der Bundeswehr - Mann folgt Navi und landet in Schießübung

Technik mit Tücken: Nicht nur Auto-, sondern auch immer mehr Radfahrer verlassen sich auf Navigationsgeräte. Ein 35-Jähriger Urlauber wollte von seinem Campingplatz aus auf einen Berg fahren und landete in einer Schießübung der Bundeswehr.

13.07.2015