Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fünf Jahre Haft für Seitenbacher-Erpresser
Mehr Welt Panorama Fünf Jahre Haft für Seitenbacher-Erpresser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 26.02.2015
Im Landgericht Mosbach steht ein Mann vor Gericht, der den Chef der Firma Seitenbacher erpresst hatte. Quelle: dpa
Mosbach

Sollte er nicht zahlen, werde er Produkte des Unternehmens in Supermärkten vergiften und dessen zwei Töchter von einem Scharfschützen erschießen lassen, stand darin. „Die Bedrohung der Kinder ist uns übel aufgestoßen“, sagte der Vorsitzende Richter Alexander Ganter. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten gefordert. Die Verteidigung plädierte auf eine Freiheitsstrafe von unter fünf Jahren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Am Mittag hatte der Mann hat gestanden, den Chef des Müsliherstellers Seitenbacher bedroht zu haben. „Ich hab’ den blöden Erpresserbrief geschrieben, ja“, sagte der 63-Jährige. „Ich habe zufällig eine Fernsehsendung gesehen, da ging es erst um Rittersport und dann um die Firma Seitenbacher und da kam ich auf diese blödsinnige Idee.“ 

Seitenbacher-Müsli aus dem beschaulichen Buchen im Odenwald ist in ganz Deutschland bekannt - nicht zuletzt wegen der einprägsamen Werbespots in schwäbischem Dialekt von Firmenchef Willi Pfannenschwarz.

Der Erpresser wies den Unternehmer an, ihm mit zwei Inseraten in der „Berliner Zeitung“ zu signalisieren, dass er bereit sei, das Geld zu zahlen. Pfannenschwarz ging zum Schein auf die Forderung des Angeklagten ein und schaltete Anzeigen in dem Blatt. Kurz darauf wurde er zur Geldübergabe am Berliner Alexanderplatz gerufen. Komme er nicht, werde eine seiner Töchter sterben, soll der Erpresser gedroht haben. Doch es kam nicht zur Geldübergabe - der Täter konnte festgenommen werden.

dpa

Panorama Rekord in der Tourismusbranche - Darum ist Niedersachsen so beliebt

Niedersachsens Tourismusbranche hat im vergangenen Jahr mit neuen Rekordmarken erreicht. Mehr als 13 Millionen Menschen kamen 2014, davon gut jeder Zehnte aus dem Ausland. Warum Niedersachsen so beliebt ist? Wir nennen Ihnen neun Gründe.

26.02.2015
Panorama Auftritt in „American Horror Story" - Lady Gaga lehrt uns das Fürchten

Für ihre skurrilen Auftritte ist Lady Gaga bekannt. Das baut der Popstar jetzt fern der Konzertbühne aus: In der fünften Staffel von „American Horror Story“ wird Lady Gaga als Schauspielerin mitwirken.

26.02.2015
Panorama Verdacht auf Veruntreuung - ADAC droht ein neuer Skandal

Vor einem Jahr stürzten Fälschungen beim Autopreis „Gelber Engel“ den ADAC in eine tiefe Krise. Die ist noch nicht völlig bewältigt, da gibt es neue Vorwürfe. Ein hochrangiger Manager ist freigestellt, eine Untersuchung läuft. Er soll sich bereichert haben.

26.02.2015