Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gartenzwerge für Heavy-Metal-Fans
Mehr Welt Panorama Gartenzwerge für Heavy-Metal-Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 02.08.2016
Marco Sorrentino mit seinen Heavy-Metal-Gartenzwergen. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Freiburg

Die kleinen Figuren im unkonventionellen Look erfreuen sich bei Anhängern der harten Musik großer Beliebtheit. Vor allem vor Musikfestivals würden sie gesammelt und getauscht, sagte Sorrentino in Freiburg. Für Heavy-Metal-Fans sei der Gartenzwerg mittlerweile zu einem Symbol geworden, jedes Jahr gestalte er neue Figuren.

Diesen Donnerstag (4. August) beginnt in Wacken in Schleswig-Holstein das diesjährige Wacken Open Air (W:O:A). Es ist nach Angaben der Veranstalter eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt.

Gartenzwerge grüßen mit der Pommesgabel

"Aus einer Spielerei vor sechs Jahren hat sich ein Hobby und eine Leidenschaft entwickelt", sagte Sorrentino. Er vertreibt mittlerweile fünf verschiedene Modelle über seinen Online-Shop. Sie kosten zwischen 24,90 und 34,90 Euro.

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Gartenzwergen tragen die aus wetterfestem Kunstharz gefertigten Heavy-Metal-Figuren keine roten, sondern schwarze Zipfelmützen – zudem Lederkluft, meist haben sie eine Bierflasche in der Hand und manche zeigen Bauch. Die Figuren sind etwa 30 Zentimeter groß und 800 Gramm schwer. Fast alle zeigen den Gruß der Heavy-Metal-Fans: die sogenannte Pommesgabel.

Eine männliche Domäne ist es seit diesem Jahr nicht mehr, die Jungs haben weibliche Konkurrenz bekommen: Erstmals hat der Freiburger Heavy-Metal-Gartenwerge in Frauengestalt entworfen – typisch Zwerg mit Zipfelmütze und wie die Männer auch im Metal-Look.

dpa/RND/wer

Panorama „Wir mögen hier keine Bullen“ - Bande greift Polizisten in Emder Disco an

Drei junge Polizisten sind in Emden in einer Innenstadt-Discothek angegriffen und schwer verletzt worden. Der Vorfall erschüttert die Polizei schwer, denn die Beamten wurden bei einem privaten Discobesuch angegriffen. 

Michael B. Berger 05.08.2016

Mit heftigen Sturmböen und schweren Niederschlägen ist Taifun "Nida" über die südchinesische Küste gefegt. Viele Menschen suchten Zuflucht in Schutzräumen. Es soll der schlimmste Taifun seit 33 Jahren sein.

02.08.2016
Panorama Ungewöhnlicher Banküberall in den USA - Frau will unbedingt zurück ins Gefängnis

In den USA wollte eine 59-jährige Frau lieber im Gefängnis eingesperrt sein, als noch länger auf der Straße leben zu müssen. Also überfiel sie eine Bank – und wartete vor dem Gebäude auf die Polizei.

02.08.2016