Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Frau vor Augen des Freundes vergewaltigt
Mehr Welt Panorama Frau vor Augen des Freundes vergewaltigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 03.04.2017
Nach der Vergewaltigung einer Camperin am Wochenende in Bonn sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Bonn

Nach der Vergewaltigung einer Camperin am Wochenende in Bonn sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter. Sie setzte einen Hubschrauber und auch einen Spürhund ein – bisher erfolglos. Die Beamten gingen Hinweisen aus der Umgebung nach, sagte ein Sprecher am Montag. Am Nachmittag veröffentlichte die Polizei außerdem ein Phantombild. „Das Paar selbst konnte eine sehr gute Beschreibung des Täters abgeben“, sagte ein Polizeisprecher.

Polizei sucht „brutalen Sexualtäter“

Demnach fahnden die Ermittler nach einem 20 bis 30 Jahre alten Tatverdächtigen. Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß und dunkelhäutig sein sowie gebrochenes Englisch sprechen. Nach Angaben der Zeugen trug der Mann eine helle Jeans sowie eine kurze Sommerjacke und hatte ein langes Messer – eine Art Machete – bei sich. Die Polizei spricht von einem „brutalen Sexualtäter“.

Wie die Polizei berichtete, hatten die 23-Jährige und ihr Freund am Wochenende auf einer Wiese im Naturschutzgebiet Siegaue gezeltet. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag seien sie von einem Mann überfallen und mit einem größeren Messer bedroht worden. Der Täter habe den Mann „massiv“ bedroht und die Frau gezwungen, aus dem Zelt zu kommen – draußen habe er sie vergewaltigt. Anschließend sei er geflohen. Der 26 Jahre alte Freund habe schließlich die Polizei und Rettungskräfte von seinem Handy aus alarmiert. Er und seine Freundin seien in seelsorgerischer Betreuung

Von dpa/RND/wer