Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gericht: Elektrosensibilität ist eine Behinderung
Mehr Welt Panorama Gericht: Elektrosensibilität ist eine Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 26.08.2015
Mobilfunkantennen sind mittlerweile an vielen Orten zu finden – manche Menschen machen sie verantwortlich für Gesundheitsbeschwerden. Quelle: Matthias Schrader/dpa/Symbolbild
Paris

Die Klägerin Marine Richard sprach von einem "Durchbruch" für Menschen, die unter Elektrosensibilität litten. Ihre Anwältin Alice Terrasse sagte, das Urteil könne ein Präzedenzfall für "tausende Menschen" sein.

Die 39-jährige frühere Radiojournalistin Richard lebt seit Jahren zurückgezogen in den Bergen im Südwesten Frankreichs in einer Scheune ohne Elektrizität. Das Urteil, das bereits im Juli in Toulouse fiel, aber erst jetzt bekannt wurde, sprach Richard 800 Euro pro Monat für zunächst drei Jahre zu.

Das Gericht erkannte an, dass Richard nicht arbeiten kann, wertete Elektrosensibilität aber nicht ausdrücklich als Krankheit. Betroffene berichten, sie litten in der Nähe elektrischer Geräte wie Handys, Router und Fernseher Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit und Herzrasen. Laut der Weltgesundheitsorganisation ist ein Zusammenhang zwischen den Symptomen und elektromagnetischer Strahlung aber nicht wissenschaftlich bewiesen.

afp

Die Existenz eines legendenumwobenen "Nazi-Zugs" in Niederschlesien ist offiziell bestätigt worden. Die Berichte über den Fund heizten in Polen die Gerüchte um einen Schatz aus Gold und Schmuck an, der gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in der Region verschwunden sein soll.

26.08.2015
Panorama 2675 Rollen für Hinweise auf Diebe - Firma setzt Klopapier als Belohnung aus

Dem Toilettenpapier-Hersteller Hakle ist ein Buchstabe aus dem Firmenlogo gestohlen worden. Weil die Ermittler nach mehr als einer Woche noch keine heiße Spur haben, setzte das Unternehmen eine Belohnung aus: Für Hinweise auf den Täter verspricht die Firma 2675 Rollen Toilettenpapier.

26.08.2015

Neue Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer: Auf einem Schiff vor der libyschen Küste wurden die Leichen von etwa 50 Menschen gefunden. Sie hätten im Laderaum gelegen, bestätigte die italienische Küstenwache am Mittwoch.

26.08.2015