Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Brandstifter schlägt offenbar erneut zu
Mehr Welt Panorama Brandstifter schlägt offenbar erneut zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 15.10.2016
Brand in Busdepot: Die ausrangierten Fahrzeuge brannten vollständig aus. Quelle: dpa
Meppen

In Meppen im Landkreis Emsland sind vier Busse bei einem Brand zerstört worden. Das Feuer war in der Nacht zu Samstag  ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Ursache sei wahrscheinlich Brandstiftung, die Ermittlungen dauerten an. Die ausrangierten Fahrzeuge brannten vollständig aus. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens wurden keine Angaben gemacht. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Bereits Anfang der Woche hatte in Meppen ein Bus gebrannt. Zunächst stand am späten Montagabend der Fahrersitz des ausrangierten Doppeldeckerbusses in Flammen, wenige Stunden später ein Rücksitz. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden, der Schaden blieb gering. Die Polizei ging auch da von Brandstiftung aus.

Die Brandserie von Meppen ist nicht die einzige dieser Art in Niedersachsen. In den vergangenen zwei Jahren hatte es im Regiobus-Betriebshof im Springer Ortsteil Eldagsen mehrfach gebrannt. Der Schaden der Großfeuer ging in die Millionen. 

Rückblick: Brand in Eldagsen

dpa/frs

Autofahren im Norden kann an diesem Wochenende zu einer echten Geduldsprobe werden. Nicht nur in und um Hannover gibt es mehrere Sperrungen, auch in Hamburg wird die A7 komplett gesperrt. Der ADAC fordert deshalb einen einheitlichen Baustellenkoordinator für ganz Norddeutschland.

15.10.2016

Zwei an den Köpfen miteinander verbundene siamesische Zwillinge sind nach insgesamt 27 Stunden medizinischer Eingriffe in New York erfolgreich voneinander getrennt worden.

15.10.2016
Panorama CDU-Antrag zu Veggie-Produkten - Ist Wurst ohne Fleisch noch Wurst?

Die CDU in Niedersachsen will Fleischbezeichnungen bei vegetarischen Produkten abschaffen. In einem Entschließungsantrag der Fraktion für den Landtag heißt es, Fleischersatzprodukte sollten nicht mehr als „Wurst“, „Schnitzel“ oder „Frikadelle“ verkauft werden. Das sei „Verbrauchertäuschung“.

15.10.2016