Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Geflügelpest bei Zuchtgänsen nachgewiesen
Mehr Welt Panorama Geflügelpest bei Zuchtgänsen nachgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 24.01.2017
Geflügelpest: 3000 Gänse müssen bei Meppen getötet werden. Quelle: Symbolbild (Droese)
Gersten/Meppen

In Niedersachsen ist die Vogelgrippe nun auch in einem Zuchtgänsebetrieb nachgewiesen worden. Wie der Landkreis Emsland am Dienstag in Meppen mitteilte, wurde der Erreger des Typs H5N8 in einem Bestand mit 3000 Tieren in Gersten vom niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) festgestellt. Die Tiere sollen nun getötet werden.

Eine abschließende Bewertung durch das Friedrich-Loeffler-Institut steht noch aus. Bislang wurde die Geflügelpest bei Nutztieren in Putenbeständen und in der vergangenen Woche in einem Entenmastbetrieb im Kreis Diepholz nachgewiesen. Der Landkreis richtete in einem Radius von drei Kilometern um den Ausbruchsbetrieb einen Sperrbezirk und im Radius von 10 Kilometern ein Beobachtungsgebiet ein. In diesem Gebiet ist jeglicher Transport von lebendem Geflügel und von Eiern verboten.

dpa

So viele Nominierungen gab es selten: Das beschwingte Musical „La La Land“ gilt in diesem Jahr als Oscar-Favorit. Auch „Toni Erdmann“ aus Deutschland ist im Rennen – und es gibt noch mehr deutsche Oscar-Hoffnungen.

24.01.2017

In Mittelitalien ist offenbar ein Rettungshubschrauber abgestürzt. Der Hubschrauber soll zwischen der Stadt L’Aquila und dem Skigebiet Campo Felice verschwunden sein. Unklar ist, wie viele Menschen in dem Helikopter waren.

Die Zahl der Toten in den Hoteltrümmern in Farindola hat sich derweil auf zwölf erhöht.

24.01.2017

Das Land Niedersachsen hat zum Jahresanfang 452 Sozialarbeiter an Haupt-, Real-, Ober- und Gesamtschulen eingestellt. Damit sind laut Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) mehr als 90 Prozent der ausgeschriebenen Stellen besetzt.

Saskia Döhner 27.01.2017