Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Die Wintersportsaison im Harz startet
Mehr Welt Panorama Die Wintersportsaison im Harz startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 17.12.2017
Im Harz beginnt die Wintersportsaison. Quelle: dpa
Goslar

 Verschneite Pisten haben am Wochenende viele Wintersportler in den Harz gelockt. Nachdem es in den vergangenen Tagen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt teils stark geschneit hat, sei der Wintertourismus eine Woche vor Weihnachten angelaufen, teilte der Harzer Tourismusverband im niedersächsischen Goslar mit.

„Wir sind zufrieden mit den Besucherzahlen“, sagte Uwe Hartwig, der die Seilbahn an der Skipiste in Hahnenklee betreibt, am Sonntag. Viele Skifahrer, Rodler und Wanderer waren am ersten alpinen Wochenende unterwegs. In Torfhaus und anderswo waren die Parkplätze voll. Trotz des vielen Schnees seien aber nicht so viele Gäste gekommen wie erwartet, sagte Hartwig. Der Stress der Vorweihnachtszeit und der wolkenverhangene Himmel hätten sicher einige abgehalten.

1,4 Meter hoher Schnee auf dem Brocken

In Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge sind momentan 34 von 52 Pisten geöffnet und 256 von 703 Loipenkilometern gespurt. Von den Rodelbahnen sind laut dem Tourismusverband Harz 18 von 35 präpariert, auf den Winterwanderwegen können Spaziergänger auf 244 von 319 Kilometern entspannt die verschneite Landschaft genießen. Auf dem 1141 Meter hohen Brocken müssten die Besucher mit einer Schneehöhe von bis zu 1,40 Meter rechnen. In Braunlage seien es knapp 50 und in Wernigerode immerhin noch 10 Zentimeter Schnee, hieß es.

Der dürfte auch erst einmal liegenbleiben, obwohl es bis Weihnachten wieder Temperaturen über dem Gefrierpunkt geben soll. Den Tourismusverband freut das: „Eine sehr, sehr gute Buchungslage“ ergaben bisher die Rückmeldungen mit Blick auf Weihnachten und Silvester. Die Urlaubsorte erwarteten einen starken Besucherstrom, sagte Christin Wohlgemuth vom Tourismusverband. Anfragen kämen von den Niederlanden bis nach Dänemark, da für beide Länder der Harz schnell erreichbar sei. Kurzentschlossene müssten bei der Ortswahl aber sehr flexibel sein und bei besonderen Wünschen für die Unterkunft Geduld mitbringen.

Von Christoph Koopmann

Rund 60 Unfälle hat es am Sonntag in Niedersachsen wegen plötzlicher Glätte auf den Straßen gegeben. Dabei sollen mindestens 12 Menschen verletzt worden sein, eine Frau sogar lebensgefährlich. 

17.12.2017

Im Mittelalter Kriegswaffe, heute Trendsport: Wurfäxte erleben in den Städten Nordamerikas ein Comeback. Gespielt wird wie Darts: Das rote “Bull’s Eye“ ist das Ziel.

17.12.2017

Wegen der heftigen Brände im US-Staat Kalifornien müssen weitere Gebiete zwangsevakuiert werden. Die neuen Räumungsanordnungen wurden am Samstag (Ortszeit) für den Bezirk Santa Barbara ausgegeben. Die Bilder aus den USA.

17.12.2017