Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bahn startet Gratis-WLAN in vielen Regionalzügen
Mehr Welt Panorama Bahn startet Gratis-WLAN in vielen Regionalzügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 05.12.2017
WLAN im Regionalzug der Deutschen Bahn. Quelle: Britta Pedersen
Hannover

 Kostenloses WLAN bietet die Deutsche Bahn ab dem Fahrplanwechsel am kommenden Wochenende in vielen ihrer Regionalzüge in Niedersachsen und Bremen an. Einen Internetzugang gibt es zunächst in den Regionalexpress-Zügen auf den Strecken Hannover – Bremen – Norddeich und Bremerhaven – Bremen – Osnabrück  sowie in den Regionalbahnen Braunschweig – Salzgitter, teilte die Bahn am Dienstag mit. 

Weitere Strecken der DB Regio im Harzvorland werden schrittweise mit WLAN ausgestattet. Seit zwei Jahren gibt es bereits kostenloses WLAN in den Zügen der Westfalenbahn von Braunschweig nach Rheine und Bielefeld sowie in den Regionalzügen von Wolfsburg nach Hannover und Hildesheim.

Reisende stehen nach Angaben der Bahn pro Tag bis zu 100 MB Datenvolumen zur Verfügung. Zudem gibt es ein neues, auch offline nutzbares Portal, das neben Reiseinfos auch Nachrichten sowie Spiele für Kinder bereitstellt.

Für die Ausrüstung der Züge der Deutschen Bahn übernimmt die LNVG mit 1,5 Millionen Euro den Löwenanteil der Kosten, mitbeteiligt sind neben der Bahn auch das Land Bremen, die Region Hannover und der Regionalverband Großraum Braunschweig.

Für die Empfangstechnik mussten auf dem Dach der Züge zunächst zwei spezielle Antennen installiert werden. Außerdem verlegten Elektriker im Inneren ein aufwendiges Kabelsystem. Dafür wurden Teile der Innenverkleidung entfernt und nach der Montage der elektronischen Bauteile wieder angebracht. 108 Doppelstockwagen wurden allein für die Regionalexpress-Züge mit der WLAN-Technik ausgerüstet.

Die WLAN-Technik der Bahn nutzt parallel die Mobilfunknetze unterschiedlicher Anbieter sowie die zwei Netzwerktechniken (3G und 4G), um die bestmögliche Verfügbarkeit und Bandbreite bereitzustellen. Welche Bandbreite im Zug tatsächlich genutzt werden kann, ist abhängig von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze entlang der Strecken.

Von Michael Evers/dpa/frs

Auf das Konto von drei Heranwachsende geht der Überfall auf eine 88 Jahre Kioskbetreiberin in Nordhorn. Die Polizei war den Zwölf- und 14-Jährigen durch Zeugenhinweise auf die Spur gekommen.

05.12.2017

Im Bremer Stadtteil Gröpelingen ist eine Frau von einem Mann niedergestochen worden. Der Täter ist flüchtig. Die 37-Jährige ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

05.12.2017

Bei der Razzia nach den schweren G20-Krawallen in Hamburg vom Juli hat die Polizei fünf Gebäude in Niedersachsen durchsucht, darunter in Lehrte und Laatzen. Bundesweit wurden mehr als 25 Objekte in acht Bundesländern durchsucht, dabei wurden hauptsächlich Laptops, Handys und Speichermedien beschlagnahmt.

05.12.2017