Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama ICE kracht gegen umgestürzten Baum
Mehr Welt Panorama ICE kracht gegen umgestürzten Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 14.06.2013
Kollision mit Baum: Rund 600 Reisende mussten teils die halbe Nacht im Zug verharren. Quelle: dpa
Biblis

Ein ICE ist in Südhessen mit einem umgestürzten Baum zusammengeprallt. Rund 600 Reisende kamen mit dem Schrecken davon, mussten aber teils die halbe Nacht im Zug verharren,  wie ein Sprecher der Bahn am Freitag berichtete. Die Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim wurde in beide Richtungen gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen. Sturmböen hatten den Baum auf die Strecke gefegt.

Weil sich bei dem Unfall am späten Donnerstagabend die Oberleitungen um den Zug gewickelt hatten, konnten die Helfer die Fahrgäste erst nach knapp sieben Stunden befreien. „Die Rettungstrupps konnten erst an den Zug ran, als wir völlig sicher waren, dass der Strom weg war“, sagte der Bahnsprecher. Dazu mussten die 15 000 Volt führenden Kabel erst geerdet werden. „Im Zug waren die Gäste am sichersten.“ Dort wurden sie mit Getränken versorgt.

Wann die Strecke nahe Biblis wieder komplett freigegeben werden kann, war zunächst unklar. Bis zum Nachmittag sollte zumindest eines der beiden Gleise geräumt sein. Das zweite werde voraussichtlich erst zum Wochenende wieder befahrbar sein. Auch den Schaden an Zug und Strecke konnte die Bahn noch nicht beziffern.

Der Lokführer hatte bereits kurz vor dem Unfall Störungen an der Oberleitung bemerkt, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Frankfurt sagte. Deshalb habe er vorsorglich die Geschwindigkeit des Zuges von 180 Stundenkilometern deutlich gedrosselt. So habe er ein größeres Unglück abwenden können.

Die Bahn machte zunächst keine Angaben zur gefahrenen Geschwindigkeit. Sie will erst die Auswertung des Fahrtenschreibers abwarten. Der Zugverkehr in der gesamten Region wurde durch den Unfall beeinträchtigt. So konnten Regionalzüge und S-Bahnen nur auf Teilstrecken fahren, Fernzüge wurden umgeleitet.

dpa/frs

Ein rücksichtsloser Radfahrer hat in Bremen einen Rollstuhlfahrer in eine gefährliche Lage gebracht: Der Radler drängte den Mann vom Weg ab, sodass dieser mit seinem E-Rolli in einen Wassergraben fiel. Der Radfahrer fuhr unbekümmert weiter.

14.06.2013
Panorama Der beste Freund des Politikers - Sitzen bald Hunde im Bundestag?

Wau, wau! Einige Abgordnete des Deutschen Bundestages wollen ihre Hunde mit in das Hohe Haus bringen. Sie fordern eine Änderung der Hausordnung. Die Bedeutung von Heimtieren solle im Arbeitsalltag gefördert werden, argumentieren die Hundeliebhaber.

14.06.2013

Die Villa von Popstar Sarah Connor (33) entpuppt sich als Ladenhüter. Bisher hat sich noch kein Käufer für das Zehn-Zimmer-Anwesen mit Pool in Wildeshausen (Kreis Oldenburg) gefunden.

14.06.2013