Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Das sind die prominentesten Stotterer
Mehr Welt Panorama Das sind die prominentesten Stotterer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 21.10.2016
Sie ist eine der wenigen Frauen in der langen Liste der berühmten Stotterer: US-Filmikone Marilyn Monroe. Quelle: dpa
Berlin

Es kann einem den Schweiß auf die Stirn und die Angst in den Nacken treiben: Stottern ist die häufigste Sprachstörung bei Erwachsenen und die zweithäufigste bei Kindern. Viele Menschen leiden darunter, vor allem wenn sie vor größerem Publikum sprechen müssen.

Am Welttag des Stotterns machen Organisationen auf die Probleme der rund 800 000 Betroffenen in Deutschland aufmerksam – dieses Jahr unter dem Motto „Stuttering Pride: Respect. Dignity. Recognition.“

Betroffenenverbände haben den Tag ins Leben gerufen, seit 1998 wird er weltweit begangen. Ursache des Stotterns sind vor allem genetische und neurologische Faktoren.

Hier eine Übersicht der berühmtesten Stotterer, die es trotz ihres vermeintlichen „Mankos“ ins Rampenlicht geschafft haben.

Der Vater der heutigen Queen war von früher Kindheit an schüchtern und stotterte. Erst mit 30 Jahren half ihm ein Sprachtherapeut, den Makel zu überwinden - der Kinofilm „The King's Speech“ zeigt diese Geschichte. Quelle: dpa
Der britische Premierminister soll bei seinen Reden Wörter vermieden haben, über die er hätte stolpern können. Das Churchill-Center in Chicago allerdings behauptet: Der Staatsmann hat nicht gestottert, sondern gelispelt. Quelle: dpa
Hollywoods wohl größter Mythos war in seiner Jugend ausgesprochen schüchtern. Marilyns erotische Sprechweise mit den weggehauchten Vokalen soll das Ergebnis eines intensiven Trainings zur Überwindung ihres Stotterns gewesen sein. Quelle: dpa
In der Schule wurde der britische Star-Komiker nicht nur wegen seines Aussehens gehänselt, sondern auch, weil er stotterte. Erst mit Beginn seines Ingenieurstudiums in Oxford habe „Mr. Bean“ das Problem in den Griff bekommen, heißt es. Quelle: AFP
Als Therapie gegen das Stottern empfahl man ihm, Theater zu spielen. In Hollywood wurde Willis zu einem der bekanntesten Action-Helden („Stirb langsam“). Quelle: DPA
Er stottert seit seiner Kindheit. Erst mit Hilfe seiner Musik habe er die jahrelange Unsicherheit wegen seiner Sprechstörung abgelegt. „Ich hab mir im Grunde genommen mit den Liedern immer wieder Mut gemacht“, sagt er. Erst durch den Applaus seiner Fans habe er Bestätigung erfahren. Quelle: dpa
Samuel L. Jackson (Jahrgang 1948) – Er zählt zu den gefragtesten Schauspielern in Hollywood, doch wie Kollege Bruce Willis hatte auch er es als Kind nicht leicht. Er sei oft gehänselt worden, habe daraufhin das Sprechen vorübergehend eingestellt. Ausgerechnet ein Schimpfwort habe ihm geholfen, das Stottern zu überwinden: Motherf*****... Quelle: AFP
Sir Isaac Newton (1643 – 1727) – Er entdeckte das Gravitationsgestz und entwickelte die Differential- und Integralrechnung. Zwar gibt es keine eindeutigen Belege für ein Stottern, der Naturforscher ist dennoch fester Bestandteil sämtlicher Listen berühmter Stotterer. Quelle: The Gallery Collection

Von RND/dpa/caro