Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Celler OB-Kandidat schreibt bei Reker ab
Mehr Welt Panorama Celler OB-Kandidat schreibt bei Reker ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 11.08.2016
Der OB-Kandidat Jörg Nigge hat beim Wahlprogramm von Henriette Reker abgeschrieben. Quelle: privat/www.joergnigge.de
Celle

Außerdem stimmen Passagen zum Thema "Umwelt" oder "Kunst, Kultur und Sport" fast im Wortlaut mit der Agenda überein, mit der die parteilose Reker 2015 als OB-Kandidatin in Köln antrat und schließlich ins Rathaus einzog. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Donnerstag berichtet, lautet etwa bei Reker ein zentraler Satz: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass Kultur als Seele und Impulsgeber der Stadt gewürdigt und gestärkt wird und Sport als wichtiger Gesundheits-, Erholungs- und Freizeitfaktor die nötige Anerkennung findet." Bei Nigge wird der exakte Wortlaut übernommen, ergänzt um den Zusatz "mit starker sozialer Leistung".

In der Rubrik Umwelt hieß es bei Reker: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass unsere Stadt eine grüne Metropole wird, die mit innovativem Umwelt- und Klimaschutz Maßstäbe setzt." Nigge macht aus "grüne Metropole" eine "grüne Stadt" - der Rest blieb identisch. Die Übereinstimmungen hatte zuerst das Celler Stadtmagazin "Revista" aufgedeckt.

Wie die "Cellesche Zeitung" und der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Donnerstag berichteten, ist sich Jörg Nigge keiner Schuld bewusst. "Gute Ideen werden dadurch nicht schlechter, dass sie wiederholt werden", ließ er durch den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Alexander Wille mitteilen. Nigge orientiere sich an den guten Konzepten anderer Städte. Wille bezeichnete den CDU-Kandidaten als Stadtmanager, der "ohne Scheuklappen offen für Neues" sei.

Reker war bei der Kölner Wahl von den Grünen nominiert und von CDU, FDP und Freien Wählern unterstützt worden. Kölns Stadtsprecher Gregor Timmer sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger": "Diese Passagen sind ohne Wissen oder Zutun von Frau Reker verwendet worden." Man werde sich das noch einmal genauer anschauen. Es sei aber eine Bestätigung, dass Rekers Schwerpunkte im Wahlkampf die Anliegen der Bürger treffen und damit auch für die Wahlprogramme anderer Politiker Inspiration seien.

Oberbürgermeister von Celle ist aktuell Dirk-Ulrich Mende (SPD). Am 11. September wird in der 69.000-Einwohner-Stadt ein neuer OB gewählt.

lni

Trauer und Entsetzen in Los Angeles: US-Polizisten haben einen 14-jährigen Jungen erschossen. Der Teenager soll nach Informationen der Polizei bewaffnet gewesen sein. Angeblich soll er zuvor auf die Einsatzkräfte gefeuert haben.

11.08.2016

Weil immer mehr Mitarbeiter an den Fließbändern Pokémon Go spielten, hat der Autobauer Volkswagen seinen Beschäftigten das Handy-Spiel auf dem Wolfsburger Werksgelände verboten. Der Konzern sieht den Datenschutz gefährdet, weil der Standort der Spieler ständig lokalisiert wird. Außerdem steige die Unfallgefahr.

11.08.2016

Im 21. Stock war Endstation. In einer waghalsigen Aktion ist ein junger Mann mit Saugnäpfen am Wolkenkratzer von Donald Trump hochgeklettert. Erst nach fast drei Stunden kann die Polizei den 20-Jährigen, der dazu aufrief Trump zu wählen, fassen. Trump selbst reagiert gelassen.

11.08.2016