Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Er will in meinen Armen sterben"
Mehr Welt Panorama "Er will in meinen Armen sterben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 25.08.2015
Celine Dion und ihr Mann Rene Angelil: Der 73-Jährige leidet unter Krebs im Endstadium. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Las Vegas

“Ich würde am liebsten gar nicht auftreten, aber Rene besteht darauf.” Für Celine Dion wird es schwer, nach einjähriger Abwesenheit ihre Show in Las Vegas fortzusetzen. Sie würde viel lieber jede Sekunde bei ihrem schwerkranken Ehemann Rene Angelil verbringen. Der Vater ihre Kinder Rene-Charles (14) und der Zwillinge Nelson und Eddy (4) hat Speiseröhrenkrebs im Endstadium und muss durch eine Magensonde ernährt werden.

Die 47-Jährige versucht, stark für ihn zu sein: "Wenn jemand, den du liebst, unten ist, hast du keine Zeit zum Weinen. Wenn ich ihn frage, was ich für ihn tun kann, sagt er immer ‚Ich will in deinen Armen sterben.‘ Und das habe ich ihm versprochen.“ Nach einer einjährigen Auszeit will die Sängerin ab Donnerstag wieder regelmäßig im Colosseum des Caesars-Palace-Casinos in Las Vegas auftreten.

Das Problem ist, dass die Ärzte nicht genau vorhersagen koennen, wie lange der 74-Jährige noch hat: ‚Wir haben sie schon oft gefragt, ob es drei Wochen oder eher drei Monate sind. Rene will es wissen, doch sie können keine genaue Auskunft geben.“ Die erste Show am 27. August wird für Celine die schwerste werden: „Ich werde angeschlagen sein. Es wird Momente geben, in denen ich mich leer und merkwürdig fühlen und in Tränen ausbrechen werde. Doch das muss so sein.”

Dierk Sindermann

Was halten Sie von der Todesstrafe? Das Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) hat 6000 Niedersachsen auch zu ihren Einstellungen, Befürchtungen und auch politischen Orientierungen befragt – und auch zu dieser Frage interviewt. Hier ist das Ergebnis:

25.08.2015

Ein Flaschensammler aus Wuppertal hat sich als zutiefst ehrliche Haut erwiesen: Nachdem er 12.000 Euro in einem Müllcontainer entdeckt hatte, brachte er den Fund direkt zur Polizei.

25.08.2015

Das Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) hat im vergangenen Jahr 6000 Niedersachsen ausführlich zu ihren Einstellungen, Befürchtungen und auch politischen Orientierungen befragt. So wollte es etwa wissen, ob die Einwohner der Polizei vertrauen. Hier ist das Ergebnis.

25.08.2015