Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vier Syrer bei Razzia in Norddeutschland verhaftet
Mehr Welt Panorama Vier Syrer bei Razzia in Norddeutschland verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 12.06.2017
Spezialkräfte der Polizei in Seevetal vor dem Eingang eines Einfamilienhauses. Quelle: Mücahid Güler/dpa
Seevetal

Den Syrern wird vorgeworfen, Wachdienste für die Miliz geleistet zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Zwei der Männer stehen außerdem im Verdacht, Anhänger der Regierung von Präsident Baschar al-Assad vertrieben und das Anwesen der Familie geplündert zu haben. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wurde einer der Männer südlich von Hamburg in der niedersächsischen Gemeinde Seevetal (Landkreis Harburg) verhaftet.

Drei der Festgenommenen sind den Angaben zufolge Brüder. Dass der Vierte ebenfalls zur Familie gehört, wurde auf Nachfrage weder bestätigt noch dementiert. Seit wann sich die Männer in Deutschland aufhalten und wie sie hierher kamen, wurde nicht mitgeteilt.

Eine weitere Geschichte sorgt in Niedersachsen derzeit für Aufregung: In Wolfsburg hatte eine im Jahr 2014 zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach Syrien ausgereiste Familie mit zwei Kleinkindern rund ein Jahr lang Sozialleistungen bezogen. Erst dann wurden die Zuwendungen gestrichen.

dpa

Er hatte ein Alibi, auch Fingerabdrücke wurde keine am Tatort gefunden. Dennoch wurde Richard Anthony Jones für einen Raubüberfall verurteilt – den er gar nicht begangen hatte. Unschuldig saß der Mann für seinen Doppelgänger im Gefängnis.

12.06.2017
Panorama Justizpanne nach Prostituiertenmord - Vermutlich falscher Freier vor Gericht

Hat das Landgericht Hildesheim den falschen Freier vor Gericht gestellt? Der bislang Tatverdächtige ist bereits am zweiten Prozesstag wieder auf freien Fuß gekommen, nachdem nach einem anonymen Hinweis ein 29-Jähriger verhaftet wurde.

12.06.2017

Er soll sie erst missbraucht und dann ihre Wohnung angezündet haben: Der Tatverdächtige im Fall der Nürnberger Prostituiertenmorde soll ein 21 Jahre alter Mann sein. Überführt wurde er anhand seiner Handydaten.

12.06.2017