Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bürgermeister spricht von Terroranschlag
Mehr Welt Panorama Bürgermeister spricht von Terroranschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 12.12.2017
Polizisten stehen vor dem abgesperrten Busbahnhof Port Authorithy in New York. Quelle: AP
New York

Die Explosion ereignete sich am Montagmorgen um 7.20 Uhr (Ortszeit) in einer Unterführung des Busbahnhofs Port Authority. Mehrere U-Bahnlinien wurden evakuiert. Die Polizei sperrte den Bereich großräumig ab.

Wie die der New Yorker Polizeichef James O’Neill mitteilte, wurde ein 27-jähriger Verdächtiger festgenommen. Er soll eine selbstgebaute Rohrbombe am Körper getragen und gezündet haben. Der Tatverdächtigte überlebte, ohne lebensgefährlich verletzt zu sein. Drei weitere Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht. Ihre Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich.

Auf einer Pressekonferenz in der Nähe des Explosionsortes sprach New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio von einem terroristischen Anschlag. Die Polizei forderte die Bürger auf, verdächtige Beobachtungen zu melden.

Der Verkehr der U-Bahn- und Buslinien wurde am Mittag wieder aufgenommen. Auch den Busbahnhof gab die Polizei nur wenige Stunden nach der Explosion wieder frei. „Wir sind New Yorker. Lasst uns wieder zur Arbeit gehen“, sagte de Blasio auf der Pressekonferenz.

  • 11.12.17 15:37
    Bei dem festgenommenen Verdächtigen handelt es sich um den 27 Jahre alten Akayed U. Er erlitt Brandverletzungen am Bauch und an den Händen. Der Mann soll aus Bangladesh stammen und möglicherweise von der Terrormiliz IS zur Tat angeregt worden sein.
  • 11.12.17 15:25
    Mittlerweile wurde auch der Busbahnhof wieder eröffnet. Die Behörden sehen keine akute Gefahr mehr.
  • 11.12.17 15:05
    Inzwischen haben die New Yorker U-Bahnen und Busse den Betrieb wieder aufgenommen. Lediglich die Station "Port Authority" bleibt weiterhin gesperrt.
  • 11.12.17 14:51
    Bei dem Sprengsatz handelte es sich laut Polizei um eine selbstgebaute Rohrbombe.
  • 11.12.17 14:48
    Der 27-jährige Verdächtige soll eine Bombe an seinem Körper getragen haben. Derzeit befinde sich der Mann in einem Krankenhaus.
  • 11.12.17 14:45
    "Wir sind New Yorker. Lasst uns wieder zur Arbeit gehen", beendete de Blasio seinen Auftritt vor den Journalisten.
  • 11.12.17 14:42
    "Dies war ein versuchter Terroranschlag", teilte Bürgermeister de Blasio mit.
  • 11.12.17 14:40
    "Wir haben die Freiheitsstatue im Hafen. Das macht uns zu einem internationalen Ziel", sagte Gouverneur Cuomo auf der Pressekonferenz. Er dankte den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, FBI und anderen Behörden für ihre Zusammenarbeit.
  • 11.12.17 14:31
    Auf einer Pressekonferenz informieren das NYPD, Bürgermeister Bill de Blasio und Gouverneur Andrew Cuomo in wenigen Minuten über die aktuelle Lage vor Ort.
  • 11.12.17 14:21
    Das Fire Department New York meldet insgesamt vier verletzte Personen. Die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich.


  • 11.12.17 13:55
    Die Explosion ereignete sich laut "CNN" gegen 7.45 Uhr (Ortszeit) an dem Bus-Terminal "Port Authority", einem belebten Verkehrsknotenpunkt an der 42. Straße.
  • 11.12.17 13:49
    Wie das New York Police Department bestätigte, wurde ein Verdächtiger festgenommen. Der Mann sei verletzt. Bisher liegen keine Informationen über weitere Verletzte vor.
  • 11.12.17 13:46
    Präsident Trump wurde über den Vorfall informiert. Das teilte seine Sprecherin Sarah Sanders via Twitter mit.
  • 11.12.17 13:43
    New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio ist auf dem Weg zum Ort der Explosion.
  • 11.12.17 13:39
    Nach einer Explosion in der Nähe des Time Squares hat die New Yorker Polizei eine verdächtige Person festgenommen. Der Vorfall ereignete sich in der Gegend des Busbahnhofs Port Authority. Mehrere U-Bahnlinien wurden evakuiert.
Tickaroo Liveblog Software

Von mkr/fw/RND/dpa