Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schreibfehler überführt Führerscheinfälscher
Mehr Welt Panorama Schreibfehler überführt Führerscheinfälscher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 06.01.2017
Ein Schreibfehler auf dem Führerschein entlarvte, dass das Dokument gefälscht war. Quelle: dpa
Braunschweig

Ein Schreibfehler hat die Polizei in Nordhessen einen gefälschten Führerschein entdecken lassen. Der Geburtsort des Inhabers war mit "Braunschweic" statt mit "Braunschweig" angegeben, wie die Polizei in Kassel am Freitag mitteilte. Aufgefallen war der Mann den Beamten einer Zivilstreife auf der Autobahn 7 am Donnerstag, weil er dauerhaft auf der mittleren Fahrspur unterwegs war.

Der gefälschte Führerschein sei in Spanien ausgestellt gewesen. Der 58-Jährige habe noch weitere Zertifikate hervorgeholt, die dessen Echtheit bestätigen sollten - allerdings vergeblich: "Zwar waren diese äußerst bunt gestaltet, hinterließen aber ansonsten wenig Eindruck bei den Polizisten", heiß es im Polizeibericht.

Bei den Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass der Mann aus dem Kreis Helmstedt in Niedersachsen seit mehr als zehn Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen sei. Da er zudem zweimal mit mehr als 2,0 Promille Blutalkohol beim Fahrradfahren erwischt worden sei, dürfe er keinerlei Fahrzeuge mehr führen, auch keine Fahrräder. Der 58-Jährige müsse sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. 

dpa

Im Kreis Oldenburg sollen wegen eines erneuten Vogelgrippe-Falls mehrere Tausend Puten getötet werden. Das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigte am Nachmittag den Verdacht, dass es sich um das hochansteckende H5N8-Virus handelt. Damit wurde der sechste Fall von Geflügelpest in dem Landkreis festgestellt.

06.01.2017
Panorama Was tun gegen die Kälte? - Sieben heiße Tipps gegen das Bibbern

Es sind voraussichtlich die kältesten Tage des Winters. Doch auch bei Tieftemperaturen kann man warm und gesund bleiben. Wir zeigen, wie.

06.01.2017

Ausnahmezustand im westpfälzischen Lauterecken: LKA-Experten transportieren vorsichtig explosives Material ab, das in einem Privathaus gefunden wurde. Zugleich wird untersucht, ob der mutmaßliche Besitzer Anhänger der rechten Szene ist.

06.01.2017