Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Beerdigung im Stile des Films "Der Pate"
Mehr Welt Panorama Beerdigung im Stile des Films "Der Pate"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 20.08.2015
Wie im Mafia-Kultfilm: Der Sarg von Vittorio Casamonica wurde in einer goldverzierten Kutsche mit schwarzen Pferden zum Begräbnis gefahren. Quelle: DPA/EPA/MASSIMO PERCOSSI
Rom

Der 65-Jährige gehörte zu einem notorischen Clan, dessen Mitglieder unter anderem wegen Drogenhandels und Geldwäsche angeklagt worden waren. Auf Postern vor der Kirche war zu lesen: "Vittorio Casamonica - König von Rom" oder "Du hast Rom erobert, nun eroberst du das Paradies."

Die pompöse Beerdigung am Donnerstag in der Don Bosco Kirche am Rande von Rom löste eine politische Debatte aus. Die Präsidentin der parlamentarischen Anti-Mafia-Kommission, Rosy Bindi, sagte: "Es ist alarmierend, dass die Beerdigung eines Mitglieds des Casamonica-Clans, der in zahlreiche Ermittlungen zu Kriminalität und Mafiaaktivitäten in Rom verwickelt war, zu einer Zurschaustellung der Macht der Mafia geworden ist." Roms Bürgermeister Ignazio Marino nannte es "unerträglich", wenn ein Begräbnis für Mafiosi-Botschaften benutzt werde.

Von Annette Reuther und Alvise Armellini

Panorama Zeichen gegen Verschwendung - Essensretter wollen Restaurant eröffnen

Ein Berliner Restaurant will künftig aus unverkäuflichen Essensresten kleine, leckere Menüs zaubern. Es soll ein Zeichen gegen die Verschwendung sein. Deshalb werden die Gäste auch kleine Portionen bekommen.

20.08.2015

Ein Bremer Polizist, der sein Elektroschockgerät mit seiner Pistole verwechselte und damit einen Lebensmüden schwer verletzte, muss sich nicht vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren jetzt eingestellt.

20.08.2015
Panorama 66.000 Schuleingangsuntersuchungen - Jeder fünfte Erstklässler sollte zur Therapie

Mehr als jeder dritte Erstklässler in Niedersachsen hat Sprachschwierigkeiten, jeder fünfte soll deshalb sogar therapiert werden. Fast jedes vierte Vorschulkind sieht nicht gut – und jedes zwölfte hört schlecht. Das sind die Ergebnisse der rund 66.000 Schuleingangsuntersuchungen aus dem Frühjahr 2014.

20.08.2015