Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Niedersachsen macht Druck wegen ICE-Strecke
Mehr Welt Panorama Niedersachsen macht Druck wegen ICE-Strecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 19.04.2016
Pünktlich zur Hannover-Messe droht Chaos auf den Gleisen.  Quelle: dpa
Hannover

Kurz zuvor hatte ein Bahnsprecher bekanntgegeben, dass vom 23. April an täglich 160 Züge umgeleitet werden müssten. Nur einen Tag später eröffnet US-Präsident Barack Obama die Hannover Messe (24.-29. April) mit ihrem diesjährigen Partnerland USA.

Der Ministeriumssprecher nannte sowohl den Zeitpunkt der Sperrung wie auch die Art der Kommunikation durch die Bahn "mehr als unglücklich" und meinte: "Den Zeitpunkt hätte man besser wählen können." Das habe Lies auch bereits in einem Telefonat mit einem anderen Bahnvorstand deutlich zum Ausdruck gebracht. Die Bahn habe es über weite Teile des Vortages nicht geschafft den Eindruck auszuräumen, dass überhaupt keine Züge fahren würden.

Großes Unverständnis bei Reisenden und Messe-Vertretern

Nach dem jetzigen Kenntnisstand soll bis zum 8. Mai die Schnellfahrstrecke komplett gesperrt werden. Zehntausende Fahrgäste sind betroffen - neben Pendlern auch zahlreiche anreisende Besucher der Weltleitmesse in Hannover. "Die Fahrtzeit wird sich um etwa eine Stunde verlängern, das ist gerade zu Messezeiten mehr als unglücklich", sagte Lies' Sprecher Stefan Wittke.

Die Auswirkungen seien aber unter Kontrolle zu halten. Auch die Deutsche Messe sieht das ähnlich, wies aber auch enormen Unmut unter den Ausstellern hin. "Die Streckensperrung stößt auf großes Unverständnis bei Ausstellern und Besuchern, dazu erreichen uns viele Mails und Anrufe. Selbst eine Verspätung um eine Stunde ist schon ein wichtiges Thema", sagt Messesprecher Onuora Ogbukagu.

Bei der Hannover Messe reisen viele ausländische Besucher und Aussteller über das Luftverkehrs-Drehkreuz Frankfurt am Main und nehmen dort den Zug. Erwartet werden neben Obama auch weitere Spitzenpolitiker und Top-Manager. Am Rande sind zudem mehrere Demonstrationen mit bis zu 30.000 Teilnehmern angemeldet.

dpa

Nach dem Gülle-Unfall in Eimbeckhausen prüfen Gutachter noch immer das Ausmaß der Schäden. Nachdem ein Tanklastzug in einer Kurve umgekippt war, hatten rund 20.000 Liter das Haus einer 76-Jährigen geflutet. Die fürchtet, dass die Versicherungen nicht für alle Schäden aufkommen. Der Fahrer des Lkw hat sich bei ihr inzwischen entschuldigt.

04.04.2016

Der Designer Hedi Slimane verlässt das französische Modehaus Yves Saint Laurent nach vier Jahren als Kreativdirektor. Das unternehmen sucht immer noch nach einem Nachfolger.

01.04.2016

Die Schule zu schwänzen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Das gilt auch für die Tage vor und nach den Ferien. Erziehungsberechtigte dürfen zwar einen Antrag auf Beurlaubung ihrer Kinder stellen, diese wird aber nicht für eine billige Flugreise gewährt.

01.04.2016