Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Batman"-Imitator stirbt bei Autounfall
Mehr Welt Panorama "Batman"-Imitator stirbt bei Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 18.08.2015
Der als "Batman" verkleidete Lenny Robinson ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Quelle: Screenshot/YouTube
Hagerstown

Der Vater dreier Jungen sei noch vor Ort gestorben, berichtete die „Washington Post“. Der Unfall erignete sich im Bundesstaat Maryland. Nachdem Robinsons Lamborghini mit Motorproblemen zum Stehen gekommen war, überrollte ein herannahendes Fahrzeug den 51-Jährigen.

Robinsons Bruder Scott sagte der Zeitung: „Er war mein Bruder, mein Geschäftspartner, mein bester Freund.“ Robinson habe viele Menschen berührt und viele Kinder zum Lächeln gebracht.

Robinson verkaufte 2007 seine Reinigungsfirma und hatte seither genug Zeit und Geld für seine Auftritte. Zehntausende Dollar pro Jahr bezahlte er aus eigener Tasche für die Geschenke, die er kranken Kindern machte. 2012 wurde Robinson zum Internetstar. Ein Polizeivideo zeigte ihn in voller „Batman“-Montur, nachdem er am Steuer seines „Batmobil“ gestoppt wurde, weil das Fahrzeug statt der Nummernschilder nur das „Batman“-Fledermauszeichen trug.

Die Polizisten erkannten jedoch schnell, dass der Fahrer für einen wohltätigen Zweck unterwegs war und baten den „Dunklen Ritter“ um ein Erinnerungsfoto.

afp

Panorama Tourismus nach den Anschlägen - Thailand-Reisen nicht kostenlos stornierbar

Nach dem Anschlag in Bangkok sind Touristen verunsichert: Sollen sie jetzt ihre Thailand-Reise absagen? Rechtlich sieht es für kostenlose Stornierungen schwierig aus, erklärt Reiserechtler Paul Degott aus Hannover. Es gebe keinen Hinweis darauf, dass Gästen wegen höherer Gewalt ein Kündigungsgrund zugestanden werde.

18.08.2015
Panorama Angst vor zweitem Anschlag - Erneut Explosion in Bangkok

Einen Tag nach dem Anschlag mit mindestens 22 Toten auf einen bei Touristen beliebten Schrein in Bangkok ist in der thailändischen Hauptstadt erneut ein Sprengsatz explodiert.

18.08.2015

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs in Indonesien sollen alle 54 Toten so schnell wie möglich geborgen werden. „Wenn es das Wetter erlaubt, werden die Leichname überführt und nach ihrer Identifizierung an die Familien übergeben“, sagte ein Sprecher des Transportministeriums am Dienstag.

18.08.2015