Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Autofahrerin wegen Eisdielenunfall vor Gericht
Mehr Welt Panorama Autofahrerin wegen Eisdielenunfall vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 26.01.2017
Bei dem Unfall in Bremervörde starben ein Zwei- und ein 65-Jähriger. Quelle: dpa/Archiv
Bremervörde

Bei dem Unfall vor gut anderthalb Jahren waren ein zweijähriger Junge und ein 65-Jähriger getötet worden. Sechs weitere Menschen wurden teils schwer verletzt.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Autofahrerin einen epileptischen Anfall hatte und deswegen die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Sie soll ihre Medikamente gegen die Erkrankung nicht eingenommen haben. Die Frau war an einer Kreuzung geradeaus in die Eisdiele gefahren.

Der Unfall geriet bundesweit auch deswegen in die Schlagzeilen, weil die Arbeit der Retter massiv behindert worden war. Die drei Männer sollen Polizei und Sanitäter gestört haben, einer soll auch versucht haben, die Bergung der Leichen zu filmen. Bei einer Rangelei mit den Gaffern waren zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Die Gaffer müssen sich ab März wegen Widerstand gegen Beamte, Körperverletzung und versuchter Nötigung vor dem Amtsgericht Bremervörde verantworten.

lni

Volle Kraft voraus: Das dachten sich wohl Einbrecher im ostwestfälischen Bünde, die statt das Türschloss zu knacken, einfach mit einem gestohlenen Traktor die Wand eines Wohnhauses einrissen. Ihre Beute: Ein Tresor.

26.01.2017

Ein roséfarbener Rüschentraum, nervige Musikuntermalung und ein Aufmarsch der Geschmacklosigkeiten: Bei den Haute Couture-Schauen in Paris gehen gleich mehrere Inszenierungen daneben.

26.01.2017

Nach seinem Umzug nach Niedersachsen wird ein niederländischer Rockerclub von der Polizei beobachtet. Nach Ärger mit der niederländischen Justiz hatte sich vor einigen Tagen ein Club der Rockergang No Surrender aus Emmen ins wenige Kilometer entfernte emsländische Haren zurückgezogen.

26.01.2017