Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Erste US-Panzer in Bremerhaven entladen
Mehr Welt Panorama Erste US-Panzer in Bremerhaven entladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 06.01.2017
US-Panzer werden in Bremerhaven entladen.  Quelle: dpa
Bremerhaven

Die Panzer sollen per Bahn zunächst auf direktem Wege nach Polen transportiert werden. Insgesamt werden rund 4000 US-Soldaten und 87 Panzer der 3. Brigade der 4. US-Infanteriedivision in Nato-Länder Ost- und Mitteleuropas verlegt. Die Verlegung soll in zwölf Tagen abgeschlossen sein.

„Atlantic Resolve“ sei ein Zeichen des kontinuierlichen US-Engagements für Europa zur Stabilisierung des Friedens, sagte der stellvertretende Oberbefehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalmajor Timothy McGuire, in Bremerhaven. Panzer, Container, Lastwagen und Anhänger gehen per Bahn und in Militärkonvois auf den Weg nach Polen und später dann in weitere Länder.

„Eine logistische Großoperation“, betonte Bundeswehr-Generalmajor Josef Blotz vom Kommando Streitkräftebasis. Es sei versucht worden, Verkehrsbeeinträchtigungen möglichst zu vermeiden. „Das wird uns weitgehend gelingen“, sagte Blotz. Die Brigade wird im September im Rotationsverfahren komplett - mit Mann und Material - ausgetauscht. Vermutlich dürfte Bremerhaven dann erneut die Drehscheibe sein.

Die US-Operation "Atlantic Resolve"

Die US-Operation "Atlantic Resolve" ist Teil der von US-Präsident Barack Obama 2014 angeschobenen "European Reassurance Initiative" und steht im Einklang mit Beschlüssen mehrerer Nato-Gipfel. Das Ziel: Die Ostflanke der Nato zu stärken und zu schützen und die Handlungsfähigkeit der Nato im eventuellen Bündnisfall zu sichern.

Mit Blick auf die veränderte Sicherheitslage geht es um eine Rückversicherung ("Reassurance") der USA und der Nato für die östlichen Nato-Länder. Im Rahmen von "Atlantic Resolve" werden mehr als 4000 US-Soldaten zur Unterstützung der US-Einheiten unter anderem nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Die Operation ist ein logistisches Großprojekt, denn die Panzerbrigade der vierten US-Infanteriedivision (3rd Brigade Combat Team, 4th Infantry Division) wird quer durch Norddeutschland nach Polen transportiert. Deutschland ist Transitzone, Bremerhaven zentrale Verlade-Drehscheibe und die Bundeswehr logistischer Hauptpartner.

Das wird sie auch auf längere Sicht bleiben: Denn die Stationierung der amerikanischen Panzerbrigade erfolgt nach dem sogenannten "Heel-to-toe"-Prinzip, bei dem nach neun Monaten sämtliche Truppen und auch alle Ausrüstung komplett ausgetauscht werden.

dpa

Bei einem Busunfall am Frankfurter Flughafen sind rund 15 Personen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Der Passagierbus war auf dem Vorfeld mit einem Fahrzeug kollidiert, wie die Polizei bestätigte. An Bord des Busses waren die Passagiere eines Lufthansa-Fluges aus Barcelona.

06.01.2017

Nach gemeinsamem Trinkgelage hat ein 28-Jähriger im Streit seinen Vater geschlagen und getreten und ihn letztlich sterben lassen. Seit Freitag muss der Sohn sich wegen Totschlags am Landgericht Oldenburg verantworten.

06.01.2017

Unbekannte Diebe haben Goldmünzen im Wert von 420.000 Euro aus einem Büro- und Wohngebäude in Bremen gestohlen. Die Täter hatten sich nach Polizeiangaben in der Silvesternacht über eine Terrassentür Zutritt zu dem Haus verschafft.

06.01.2017