Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ärztekammer startet Schwimmkurse für Migranten
Mehr Welt Panorama Ärztekammer startet Schwimmkurse für Migranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 07.04.2017
Die Kurse in der Stadt und Region Hannover starten am 25. April und werden laut Ärztekammer von professionellen Schwimmtrainern geleitet. Quelle: dpa
Hannover

Angesichts der hohen Zahl von ertrunkenen Flüchtlingen 2016 starten die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und der Sportverein Hannover 96 gemeinsam Schwimmkurse für Migranten. Schwimmen sei eine tolle Freizeitbeschäftigung mit hohem Fitnesswert, sagte die Vorsitzende der ÄKN-Bezirksstelle Hannover, Cornelia Goesmann, am Freitag. Darüber hinaus könnten die in den Kursen vermittelten Fähigkeiten Badeunfälle verhindern.

Die Kurse in der Stadt und Region Hannover starten am 25. April und werden laut Ärztekammer von professionellen Schwimmtrainern geleitet. Dolmetscher seien vor Ort. Nach Angaben des Städte- und Gemeindebundes Niedersachsen bieten landesweit zahlreiche Kommunen Schwimmkurse für Flüchtlinge an. Im vergangenen Jahr ertranken laut Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mindestens 537 Menschen, darunter waren 64 Flüchtlinge.

dpa

Panorama Sie wollte ihn mit den Händen stoppen - Briefträgerin von eigenem Transporter überrollt

Eine 50-jährige Postbotin ist in Sachsen von ihrem Transporter überrollt und lebensgefährlich verletzt worden. Als die Postbotin bemerkte, dass ihr Transporter auf der abschüssigen Straße ins Rollen geriet, wollte sie das Fahrzeug mit ihren Händen aufhalten. Dabei geriet sie unter den Wagen und wurde überrollt.

07.04.2017

Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) hat die Entschädigungssumme für die Vogelgrippe benannt: 15,5 Millionen Euro kosten die Folgen des aktuellen Ausbruchs. Die Hälfte dieser Summe werde mit Landesmitteln abgedeckt.

07.04.2017

Im niederländischen Utrecht wurde am Freitagmorgen ein mutmaßlicher Serientäter festgenommen. Er steht im Verdacht 17 Geldautomaten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gesprengt zu haben. Ob der Täter mit den Sprengungen in Hannover in Verbindung steht, ist unklar.

07.04.2017