Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 700 Passagiere stecken in Regionalzug fest
Mehr Welt Panorama 700 Passagiere stecken in Regionalzug fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:53 05.08.2016
700 Passagiere mussten eine defekte Regionalbahn verlassen. (Symbolbild) Quelle: Lukas Schulze
Düsseldorf

Rund 700 Fahrgäste haben in Düsseldorf einen defekten Regional-Express verlassen müssen. Laut Feuerwehr war der voll besetzte Zug wegen eines technischen Defekts am Donnerstagabend auf der Strecke liegen geblieben. Feuerwehrleute reichten Getränke und brachten die Menschen in einen Ersatzzug auf dem Nebengleis.

Zwei Stunden mussten die Passagiere in dem defekten Zug ausharren. Das berichtet die "Rheinische Post". In dem liegen gebliebenen Fahrzeug wurde es offenbar so warm, dass zwei Fahrgäste die Hitze nicht mehr ertragen konnten und in einem Krankenwagen direkt an den Gleisen medizinisch betreut werden mussten. "Die Hitze war teilweise unerträglich, man konnte teilweise kaum atmen", sagte ein Fahrgast der Düsseldorfer Zeitung.

Einsatz sorgt für Chaos

Der Einsatz sorgte in und um die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt für massive Störungen im Bahnverkehr. Auch eine halbe Stunde nach der Evakuierung sei es noch zu Verspätungen gekommen. Der Zug sei an einer sehr ungünstigen Stelle liegen geblieben. An dem Knotenpunkt verliefen viele Gleise von S-Bahnen und anderen Zügen, die während des Einsatzes gesperrt werden mussten, hieß es von der Deutschen Bahn.

dpa/RND/are

In Niedersachsen gibt es immer mehr Schwerbehinderte. Mehr als 709 000 Menschen hatten im vergangenen Jahr einen entsprechenden Ausweis. Das geht aus bisher unveröffentlichten vorläufigen Zahlen des Landesamtes für Statistik hervor, die das Landessozialamt in Hildesheim der HAZ bestätigte.

Gabriele Schulte 04.08.2016

In Malaysia ist ein mutmaßlicher Vergewaltiger um eine langjährige Haftstrafe herumgekommen, indem er sein Opfer geheiratet hat. Die Richter stellten das Verfahren gegen den Mann mit der Begründung ein, dass er und das Mädchen ja jetzt ein Ehepaar seien.

04.08.2016

Ein Mann hat der Gesamtschule in Salzhemmendorf mit einer Bombe gedroht, weil seine 17-jährige Freundin keine Lust auf den Unterricht hatte. Jetzt könnte es für den Anrufer teuer werden.

04.08.2016