Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 14 Wölfe bei Verkehrsunfällen getötet
Mehr Welt Panorama 14 Wölfe bei Verkehrsunfällen getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 19.04.2017
Quelle: dpa/Archiv
Hannover

Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Wölfe in Niedersachsen ist seit 2003 auf insgesamt 14 angestiegen. Das teilte das zuständige Umweltministerium in Hannover am Mittwoch mit. Statistisch gesehen wäre das ein Tier pro Jahr seit Beginn der Datenaufzeichnungen im Jahr 2003. Nach Ministeriumsangaben darf ein lebensgefährlich verletztes Tier erst getötet werden, wenn es von der Polizei, einem Vertreter des Wolfsbüros und einem Tierarzt begutachtet worden ist.

Insgesamt gibt es nach bisherigen Angaben gut 80 Wölfe in Niedersachsen. Zuletzt erlag einer davon am 11. April im Kreis Vechta nach einer Kollision mit einem Auto seinen Verletzungen.

dpa

Margot Käßmann will 2018 in den Ruhestand gehen, um nach dem Ende des Lutherjahres mehr Zeit für Privates zu haben. Die ehemalige Landesbischöfin der Landeskirche Hannover wäre dann 60 Jahre alt und müsste Abschläge in Kauf nehmen.

19.04.2017

Es werden immer mehr: An den Stränden der ostfriesischen Inseln sind weitere mysteriöse Päckchen angespült worden. Nach einem ersten Fund vor einer Woche auf Borkum sind sie auch auf Baltrum und Norderney angespült worden. Seit Mittwoch steht fest: In den Päckchen befindet sich Kokain.

Karl Doeleke 22.04.2017

Die verbotene Fahrt in einen als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Baggersee bei Stolzenau (Kreis Nienburg) hat für ein Ehepaar böse Folgen gehabt. Ihr zehn Meter langes Motorboot schlug am Ostermontag leck und blieb manövrierunfähig mit Schlagseite liegen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

19.04.2017